zur Navigation springen

„Ehrensache“ : Wertvolle Zeit mit jungen Leuten

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

SVZ-Serie „Ehrensache“: Uwe Balzereit aus Güstrow ehrenamtlich im Jugendklub „Alte Molkerei“ aktiv.

Fast täglich ist er im Jugendklub „Alte Molkerei“ zu finden. Uwe Balzereit (47) aus Güstrow verbindet hier seit Monaten sein Interesse an Technik mit ehrenamtlichem Engagement. Vor allem das „Jugendradio“, das alle 14 Tage über das Internet in aller Welt zu hören ist, gehört zu seinen Aufgaben. Aber er hat schon viele andere Projekte des Jugendklubs in Trägerschaft des Filmklubs Güstrow begleitet.

Uwe Balzereit arbeitet mit Heike Mittelstädt als Leiterin des Jugendklubs Hand in Hand. „Mir liegt diese Arbeit mit Jugendlichen“, sagt Uwe Balzereit. Der gebürtige Schweriner wuchs in Laage auf und besuchte in Güstrow die Schule. Nach seinen Ausbildungen zum Agrotechniker und Informatiker lebte er einige Jahre im Ausland, vorwiegend in Spanien.

Gesundheitliche Probleme waren 2011 der Grund für seine Rückkehr nach Güstrow. Jahre mit erheblichen Einschränkung folgten. Uwe Balzereit aber gab nicht auf. Eine leichte Gehbehinderung ist geblieben, doch die hindert den 47-Jährigen nicht daran, sich zu engagieren. Mehrere Umschulungen hat Uwe Balzereit hinter sich und absolviert gerade noch den Ausbilder-Schein in Informatik.

Das wiederum hilft ihm, so manches in Sachen Technik mit den Jugendlichen auszuprobieren. Am Weltkindertag in dieser Woche zeigte er Kindern, wie es möglich ist, mit der Berührung anderer Töne zu erzeugen. „Das ist spielerisch wertvoll“, denkt der Güstrower, dem anzusehen war, welch großen Spaß es ihm selbst bereitete. Doch das allein ist nicht der Grund für ein ehrenamtliches Engagement. „Die Jugendlichen im Klub zu erleben, ist jede Minute Freizeit wert“, betont Uwe Balzereit. Mit ihnen etwas auszutüfteln und aus einer Gartenlaube oder dem Herrenhaus in Vietgest heraus in alle Welt zu senden, sieht er als lohnenswerte Aufgabe für alle Beteiligten.

In der nächsten Woche wird Uwe Balzereit mit seiner Vorliebe für Technik beim Aktionstag zur interkulturellen Begegnung am Donnerstag auf dem Gelände der Gemeinschaftsunterkunft in der Südstadt dabei sein. Wieder möchte er Kinder und Jugendliche mit technischen Möglichkeiten begeistern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen