Mv-Tag 2016 : Werben fürs Ehrenamt auf MV-Tag

In ihrem Büro in der Bahnhofstraße blättert Susann Plant, Referentin für Kommunikation bei der Ehrenamtsstiftung, in den Anmeldungen von Vereinen und Initiativen, die sich zusammen mit der Stiftung auf dem MV-Tag präsentieren wollen.
Foto:
In ihrem Büro in der Bahnhofstraße blättert Susann Plant, Referentin für Kommunikation bei der Ehrenamtsstiftung, in den Anmeldungen von Vereinen und Initiativen, die sich zusammen mit der Stiftung auf dem MV-Tag präsentieren wollen.

Die Ehrenamtsstiftung präsentiert sich gemeinsam mit Vereinen und Initiativen aus dem ganzen Bundesland auf dem Landesfest.

von
08. Juni 2016, 21:00 Uhr

Auch die Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Güstrow wird sich auf dem diesjährigen MV-Tag in der Barlachstadt in einer Pagode auf dem Markt präsentieren. „Wir wollen den Besuchern zeigen, dass es vielfältige Möglichkeiten gibt sich zu engagieren – darum bieten wir auf dem MV-Tag eine breite Themenpalette an“, sagt Susann Plant, Referentin für Kommunikation bei der Ehrenamtsstiftung. Präsentieren wird sich die Stiftung indes nicht allein, sie bietet verschiedenen Vereinen und Initiativen die Möglichkeit ihr Angebot dem breiten Publikum zu zeigen. „So ein Zelt kann sich eine kleine ehrenamtliche Initiativen gar nicht leisten“, erklärt Susann Plant und fügt hinzu: „Darum bezahlt die Stiftung die Standgebühr für beide Festtage und die Vereine konzentrieren sich ganz auf ihre Projekte.“

In einer ursprünglichen Ausschreibung wurden drei Teilnehmer gesucht, doch die Anfrage war so groß, dass sich nun gleich sechs gemeinsam mit der Ehrenamtsstiftung präsentieren dürfen. „Wir haben bewusst eine thematische Vielfalt ausgewählt, damit am Ende für jeden etwas dabei ist – darunter das Dörp-Theater aus Vietgest, ein Netzwerk für Flüchtlinge aus Parchim oder die Deutsche Alzheimer Gesellschaft“, gibt Susann Plant einen kleinen Vorgeschmack. Geplant ist ein offenes Zelt, indem sich alle gemeinsam präsentieren, mit den Besuchern ins Gespräch kommen und neue Kontakte knüpfen. Im Außenbereich wird das Dörp-Theater mit seinen Kindern an beiden Tagen immer mal wieder ein kleines Programm aufführen und auch der Shanty-Chor aus Karlshagen von der Insel Usedom hat sich für den Sonntag angekündigt und verspricht gute Stimmung.

„Es ist eine gute Gelegenheiten mit den Menschen im Land ins Gespräch zu kommen – gerade für eine noch so junge Stiftung wie unsere. Wir versuchen jede Plattform im Land zu nutzen, um auf die Themen Ehrenamt und Engagement aufmerksam zu machen. Es ist auch eine Chance um Vertrauen zu werben“, sagt die Stiftungsmitarbeiterin, die sich auf viele interessante Begegnungen und den Austausch auf dem Landesfest freut. „Für die Vereine, die mit dabei sein können, ist der MV-Tag ebenfalls eine tolle Chance die Menschen aus MV für ihre Sache zu sensibilisieren“, resümiert Susann Plant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen