Hilfsaktion : Weihnachtspäckchen jetzt noch schnell packen

Setzen sich für arme Kinder in Albanien ein: Kerstin Schönwald-Marx (l.) und Elisabeth Wockenfuß aus Krakow am See. J
Foto:
Setzen sich für arme Kinder in Albanien ein: Kerstin Schönwald-Marx (l.) und Elisabeth Wockenfuß aus Krakow am See. J

Hilfsaktion in Krakow am See schleppend angelaufen / Päckchen für Kinder bis 11. November abgeben

von
04. November 2014, 06:00 Uhr

Noch bis zum 11. November nimmt Kerstin Schönwald-Marx in ihrem Geschäft „Kerstins Welt“ in der Langen Straße in Krakow am See Weihnachtspäckchen für Kinder in Albanien an. „Die Leute sollen die Pakete einfach bei mit abgeben. Sie können sich bei mir vorher auch einen Schuhkarton abholen“, sagt die Geschäftsfrau, die die Hilfsaktion in Krakow am See seit zwei Jahren unterstützt. Mehr als 45 Pakete kamen so vergangenes Jahr zusammen. „Ein echter Erfolg. Aber dieses Jahr läuft die Aktion sehr schleppend“, sagt Kerstin Schönwald-Marx.

„Wir brauchen unbedingt noch mehr Hilfe“, sagt auch Elisabeth Wockenfuß, seit sechs Jahren Organisatorin der Hilfsaktion für die albanischen Kinder im Luftkurort. Sie hofft auf eine noch größere Spendenbereitschaft der Krakower. „Die Weihnachtspäckchen sind für die Kinder im Osten Albaniens. Dort in den entlegenen, nahezu unzugänglichen Dörfern leben die Kleinen in ganz ärmlichen Verhältnissen. Zudem ist das Sozialsystem in Albanien unterentwickelt“, erklärt die Krankenschwester.

Die Weihnachtspäckchen-Aktion für Albanien wurde vom Christlichen Hilfsverein Wismar initiiert. Alle Päckchen sollen in etwa den gleichen Inhalt haben, deshalb gibt es einen Flyer mit Packzettel (bei Kerstin Schönwald-Marx erhältlich). Erwünscht sind Schulsachen und Hygieneartikel sowie kleine Geschenke. Voraussichtlich werden die Spenden in diesem Jahr zwischen dem 3. und 12. Dezember an Schulklassen in den Bergdörfern im Osten Albaniens verteilt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen