zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

20. November 2017 | 07:05 Uhr

Krakow am See : Wehr zeigt historische Übungen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Freiwillige Feuerwehr Krakow am See feiert 140-jähriges Bestehen / Schauvorführungen am Freitag, offenen Türen am Sonnabend

von
erstellt am 27.Aug.2014 | 23:30 Uhr

Am 24. August 1874 saßen Männer im Saal des Krakower Schützenhauses (heute Seehotel) zusammen und gründeten eine Feuerwehr. 40 Kameraden wollten mehr für den Schutz ihrer Stadt und ihres Eigentums tun. Am Wochenende feiert die Freiwillige Feuerwehr Krakow am See ihr 140-jähriges Bestehen. Es beginnt bereits morgen Abend mit mit einem historischen Spektakel auf dem Krakower Marktplatz.

Die Krakower Wehr verfügt über einen nicht unbeträchtlichen Fundus an historischer Feuerwehrtechnik. Morgen kommt ein Teil davon zum Einsatz. „Als erstes wollen wir den Feuerschutz vor 1874 darstellen“, berichtet Wehrführer Remo Schmecht. Selbsthilfe habe die Devise gelautet. Jeder sollte sich selbst helfen. Ledereimer standen in jedem Flur parat. Drei verheerende Stadtbrände hatte es gegeben. Die zweite Übung reflektiere die Zeit nach der Feuerwehr-Gründung in Krakow am See. „Über eine historische Leiter soll eine Person aus einem brennenden Haus gerettet werden“, erzählt Wehrführer Schmecht. Zur dritten Übung rolle die gängige DDR-Löschtechnik an. „Natürlich kleiden sich auch die Feuerwehrleute entsprechend der Zeit“, berichtet Schmecht.

Erstmals einheitliche Uniformen, so ist in den Annalen nachzulesen, gab es 1892. Ein Blick in die Historie offenbart auch, dass schon 1901 ein Verbandstag des Mecklenburgischen Feuerwehrverbandes in Krakow am See stattfand und sich diese angesichts des 50-jährigen Bestehens 1924 wiederholte. Offensichtlich leisteten die Kameraden gute Arbeit.


Tag der offenen Tür am Sonnabend


Am Sonnabend dürfen sich alle Neugierigen im und am Feuerwehrhaus umsehen. Es gibt Vorführungen und es stellt sich insbesondere die Kinder- und Jugendfeuerwehr vor. Denn: Nachwuchsgewinnung ist stets ein wichtiges Thema bei den Wehren. Derzeit ist Remo Schmecht zufrieden. 48 Einsatzkräfte und 13 Mitglieder der Ehrenabteilung, 15 Jungen und Mädchen in der Jugendwehr sowie 14 Musiker in der Blaskapelle bilden die Krakower Wehr. „Die Tageseinsatzbereitschaft ist bei uns gewährleistet“, hebt der Wehrführer hervor. Und so solle es auch bleiben. Deshalb sei ein ständiges Bemühen um den Nachwuchs notwendig, so Schmecht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen