Güstrow : Wasserfrust im Sonnental

svz_plus
Gärten unter Wasser: Angelika Ernst und Karola Humann zeigen Rilana Hennecke vom Kreisverband der Gartenfreunde die Situation.
Foto:
Gärten unter Wasser: Angelika Ernst und Karola Humann zeigen Rilana Hennecke vom Kreisverband der Gartenfreunde die Situation.

Wasser aus dem Gartengraben überflutet Kleingartenanlage in Güstrow. Wasser- und Bodenverband mahnt zur Geduld.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

von
13. April 2018, 20:45 Uhr

Ein Graben – so die landläufige Meinung – ist dazu da, Wasser aufzunehmen und weiterzuleiten. In der Kleingartenanlage „Sonnental“ hinter dem Sonnenplatz in Güstrow läuft es genau anders herum. Rund 20 vo...

Jetzt registrieren, um SVZ+ Artikel zu lesen

Mit SVZ+ bieten wir exklusiv für Sie aufbereitete Inhalte. Die Registrierung ist kostenlos und es werden keine Daten an Dritte weitergegeben. Für unsere Abonnenten ist die Anmeldung mit bestehenden Zugangsdaten möglich. Mehr über SVZ+ erfahren Sie hier.

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

kostenlos registrieren

Passwort vergessen

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse ein und wir schicken ihnen einen Link mit weiteren Schritten!

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse kann keinem Konto zugeordnetwerden. Bitte registrieren Sie sich neu.

zurück

* Pflichtangabe

Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung, um weiter svz+ Artikel lesen zu können.

Dazu fordern Sie bitte einen neuen Bestätigungs-Link an, der Ihnen per E-Mail zugesendet wird.

Eni Ganber – os dei luealnägfid eMnungi – sti duaz d,a Wsrase fnnuehuamez dun nrtltuzeeiwe.ie In red leeitKnalaenagrng e„noan“nlSt hinetr emd tSznnanlpeo ni Gtowürs tuläf es uaneg naesrd rmuh.e Rund 02 ovn 50 eGtrnä heetsn inlevisuk Geautlnrabne tneru asesW.r ieD erntKlrinäeg nsid ewei.vzlfetr eSi üwredn jttez nerg heir eärGnt ueznpt nud ide eetBe eleentl,bs etnhes baer iwaeefntd im rW.aess Sie eekndn gdreae eehr nas guenfAbe udn neseh nde resWsa- udn bndardeoBnve lbe“„Ne ni erd Pfcih.lt

enZbu,egeg es eabh viel e,etnegrg dre enheSc aehb djee gMnee ecssahzremSwl si,ralntshene turmä Vztiieenrsdsnroeev araoKl Huanmn n.ei er„bA das sit hrie enik wlbhaensäeOrec,fsr sad omktm sau edm en“r,gabGernta atgs kleaigAn nEtsr dnu tmimn edi teisGmeifmlu uas dem gäcrdFeräpt.aegrrkha Lskni steth inee knBa mi asrsW,e ercths ist ein ganwzeertrG aeo.ffbegns nEei nEet momtk den gWe lnneatg eswgeh.mcmno m„I Jnuara wra es scnoh aelinm zang ,hmmsicl aebr zettj tsi es die tltaoe o“atsaeprhKt, mctphfis Akeganil rsnEt dun eitzg henir rGtnae dun hir a,terGashun in edm dsa Wsreas höhnckcheol htset nud dei hgukicttieFe shtcbari edi endäW inafuh tits.eg lbeMö tha sei gatewrcbehg dore hoch e.tltegls ienAglka nEtrs tah huTcbeag erf,thgü ssrsdtenaeäW dun srGäceeph tmi der ta,Std emd eikaLdrns udn emd Wea-rss nud enoaedBnvdbr rte.onit rbAe„ es etasrips tnc.ihs Mal nawer edi mPnpue a,ptktu mal telols Smtor rpasetg rde,“wne ebtcreith enneihVrcesif rKaaol m.Haunn anM füelh csih hinct stner nmegoenm dun sc,ehutravelk ütfg giaAknel nErts zhi.un „mI irBeceh erd ebktrnSaha dewru ads lerPmob nzga nhleslc .sgetlö amurW bie nus i“ht?cn agtfr cshi aloraK nuna.Hm

ie„lW das wzie ölgvli eesihedrvenc inDge nd“,si stga Ufl aed.Shc mI eiBerhc vom euepsfSm bis in die dSatt inihne egeb se ine hers ompklsxee eystmS erd rs.frnsgbahWueaü inEe celeshnl ugnöLs steih erd darinnbreuVesinge dse sarWs-e und rveBobnsdndeea “eNle„b i.hctn :acedSh d„eierL essümn riw edulGd bnah“e. Dre flbauA eds susfemeSp tmi izretde wnnhnagisi eilv aWessr egrolfe erüb sda kcefhepcSswcöknnrhe ntsjseei sed wcahezrSn e,gsWe wo auhc der rraatengnebG oan.memk hcAu dort nisee ide dWsssetanräe sher ,hohc eiw blülare sbi hin zru Neebl. Daebhsl ies se g,hiwrcsei emrh serWas ni Rcthiung eebNl zu mbnek.emo D„ie Seenmuswpefeis mhnnee asl grwmeÜtebnmsuecegshib leiv rWases uf.a rWi üsemns arbe cauh ehir psu,eaafsn ssda eis hintc nüesn“eräsb, ttnebo chadeS. Dei enmuPp neesi atptku wgeesne dun uach dsa eenpsckncSwörfkcehh – nie dakunnmIldtseier – knnöe hticn im beuberiDtrae reba,enit rlkätre red uniedragebirnVnes er.eiwt lfU Sdc:hae eti„S iMwtchto leuanf ied pmePun “irewed. Mhre eehg ih,nct fütg re un.ihz

zur Startseite