Sonntagsvergnügen : Wasser für den Tender

Sonderfahrt machte gestern Wasserstop in Güstrow /Reichsbahn-Nostalgie

von
03. August 2015, 05:14 Uhr

Kameraden des Feuerwehrvereins Güstrow hatten am Sonntagmittag einen Sondereinsatz. Sie sorgten dafür, dass die Dampflokomotiven weiterfahren konnten und belieferten sie mit Wasser.

Die Internationale Gesellschaft für Eisenbahnerlebnisreisen hatte eine Sonderfahrt auf der Schiene organisiert. Für knapp eine Stunde stoppte der nostalgische Zug am Bahnhof Güstrow. Und das, weil die beiden Lokomotiven mit Wasser versorgt werden mussten. Kein Wunder, denn es handelte sich hier um zwei Dampflokomotiven der Deutschen Reichsbahn der Baureihen 01 und 03.

Einige Schaulustige und Eisenbahnfans hatten sich eingefunden, um den Sonderzug zu bestaunen. Die Sonderfahrt wurde anlässlich des 90. Geburtstages der Baureihe 01 anberaumt. Gestartet waren die 250 Gäste in Nürnberg und werden dort am 9. August auch wieder ankommen. Gestern sollte es noch über Schwerin nach Hamburg gehen.

Für die Feuerwehrleute musste der Einsatz schnell vonstatten gehen. „Wir brauchen etwa eine Dreiviertelstunde, um die Lokomotiven mit etwa 50 Kubikmeter Wasser zu versorgen“, erklärt Wehrführer Markus Paschen. Acht Feuerwehr-Vereinsmitglieder legten etwa 300 Meter Schlauch dafür. Alles klappte wunderbar. So dampfte der Zug dann weiter seinem Tagesziel entgegen. Und sicher wurden die alten Dampflokomotiven an vielen Orten bestaunt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen