zur Navigation springen

Das angebot stimmt : Warum die lütten Landlüüd punkten

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Zum Konzept der Lüssower Kita gehören Natur, Heimat sowie Werte- und Gesundheitserziehung

svz.de von
erstellt am 16.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Reaktion auf den Beitrag „Glückliche Neu-Lüssower: die Brauns“ am 10. Januar. Dass die Gemeinde mit Schule, Kita und S-Bahn punktet, unterstreicht Ursula Dudek, Leiterin der Kita „De lütt Landlüüd“. Allerdings war sie traurig, dass das nicht weiter erläutert wurde. Gerne reichen wir das nach. In der Kita, die vom gleichnamigen Elternverein getragen wird, sind 99 Kinder (56 Hort, 31 Kita, 12 Krippe). Dass elf Krippenanmeldungen jetzt schon vorlägen und für 2015 welche da seien, mache die Erzieherinnen glücklich. „Das ist das beste Zeichen, dass wir angenommen werden“, sagt Ursula Dudek. Die lütten Landlüüd punkten als Natur- und Heimat-Einrichtung und mit der Werteerziehung. Dazu gehören z.B. Umgangsregeln und -Essgewohnheiten. „Durch den Kontakt mit Senioren lernen die Kinder was Achtung vor dem Alter heißt“, sagt Dudek. Bei der Gesundheitserziehung hebt sie den Aufenthalt im Freien, Yoga, den „Kiddi-Sport“ mit Bürgermeister Wilfried Zander und Fußball der Vorschulgruppe mit Hausmeister Uwe Henselin hervor. Höhepunkte sind das Jahresprojekt und das öffentliche Weihnachtskonzert sowie weitere Veranstaltungen in der Gemeinde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen