Bon-Pflicht in Güstrow : Ware bald nur noch mit Quittung

von 09. Dezember 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Essen aus der Gulaschkanone auf dem Güstrower Marktplatz: Fred Westphal kann sich nicht vorstellen, wie er ohne Strom das Abkassieren mit Bonausgabe hinbekommen soll.
Essen aus der Gulaschkanone auf dem Güstrower Marktplatz: Fred Westphal kann sich nicht vorstellen, wie er ohne Strom das Abkassieren mit Bonausgabe hinbekommen soll.

Ob Brötchen, ein Stück Kuchen oder eine Portion Gulasch: Ab kommenden Jahr müssen Verkäufer einen Kassenbon dazugeben – wir haken nach.

Beim Bummeln durch die Stadt kann einen schon mal der kleine Hunger überkommen. Schnell zum Bäcker, ein Brötchen auf die Hand oder eine Portion Pommes an der Bude vorm Supermarkt. Ab kommendem Jahr kommt allerdings ein weiterer Schritt hinzu. Bäcker, aber auch alle anderen verkaufenden Gewerbetreibenden müssen ab dem Jahreswechsel Kassenbons ausgeben. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite