zur Navigation springen

Krakow am See : Wandgemälde für die nächsten Jahrzehnte gesichert

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Restauratorin sicherte behutsam Bild im Krakower Stadtvertretersaal.

von
erstellt am 07.Jul.2017 | 12:00 Uhr

Drei Wochen arbeitete die Restauratorin für Wandmalerei Karolin Wiench im Krakower Stadtvertretersaal im alten Schulhaus. Gestern nahmen Bürgermeister Wolfgang Geistert und seine Stellvertreterin Renate Lorenz die Arbeit ab und zeigten sich höchst zufrieden. Ein Riss war quer durch das Wandgemälde vom See mit Fischern bei der Arbeit und heimischen Fischen gegangen. Der Putz rieselte heraus. Der Schaden ist behoben, das Bild des Kunsterziehers Bruno Hellmich – Ehrenbürger der Stadt Krakow am See – gesichert.

Von dem Riss und einigen Hohlstellen abgesehen, sei das Wandgemälde in einem guten Zustand, besser als gedacht, urteilt die Restauratorin. Vermutlich in den 1990er -Jahren sei schon einmal „repariert“ worden, meint Karolin Wiench, damals etwas großflächiger. Mit verdünnter Essigsäure habe sie seinerzeit aufgetragene Farben wieder ablösen können. Darunter zeigte sich viel Originalsubstanz. Sie habe den Riss jetzt weniger ausgiebig geschlossen. „Es ist nicht mein Anliegen als Restauratorin etwas zu übertünchen“, erklärt sie ihren Ansatz. So sei bei näherer Betrachtung der Riss erkennbar; je nachdem, wie das Licht auf das Wandbild fällt. So aber bliebe es das Werk von Bruno Hellmich. „Es ist ein total schönes Bild“, kommt die Restauratorin ein bisschen ins Schwärmen. Die Regenbogenforelle habe sie zu ihrem Lieblingsfisch auf dem Bild erkoren. Um das Wandgemälde etwas besser zur Geltung zu bringen, könnte über eine glatte Tapeten, die nicht so sehr nach Wohnzimmer aussieht, oder zwei Strahler nachgedacht werden, regte sie an. Bürgermeister Geistert nahm die Ideen auf und diskutierte mit Renate Lorenz und Bibliothekarin Anette Bernstein auch gleich, ob nicht Tische und Stühle anders gestellt werden könnten, damit die Stadtvertreter das Gemälde, das Bruno Helmich 1975 – ein Jahr nachdem die Schule ausgezogen war – malte, besser im Blick haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen