zur Navigation springen

Vorschlag: Gründung eines Fördervereins Oase

vom

svz.de von
erstellt am 10.Okt.2012 | 06:58 Uhr

Güstrow | Zufrieden gingen die Stammgäste nicht nach Hause. Aber trotzdem wurden einige Dinge genannt, die Hoffnung machen, ohne das sie in irgendeiner Weise schon festgeschrieben sind. Besonders Jens-Hagen Schwadt bemühte sich um ein konstruktives Fazit. Zu sprechen wird über unterschiedliche Regelungen im Sommer und Winter (Öffnungszeiten), über einen zweiten Eingang für Nur-Saunabesucher, über Karten-Sonderverträge, gestaffelte Preise Sauna und oder Bad sein.

Schwadt, der Stadtvertreter (Die Linke) ist, will alle Fraktionen durch Bad-Besuche für die Probleme der Oase sensibilisieren. Denn wenn das Sanierungs- und Erweiterungskonzept in die Stadtvertretung komme, müsse vom Inhalt her vorher alles in Papier und Tüten sein. Jens-Hagen Schwadt regte außerdem die Gründung eines Fördervereins Oase an. Der hätte viel mehr Möglichkeiten, um z.B. extra Veranstaltungen zu organisieren.

Edgar Föniger wiederum schlug vor, die Diskussion am Laufen zu halten. Es wurde festgelegt, sich im Januar wieder zu treffen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen