Lesepaten : Von Drachen und Freundschaft

img_0574
1 von 1

Besondere Angebote der Uwe-Johnson-Bibliothek für das ganz junge Publikum: Lesepaten wollen wieder Freude am Lesen vermitteln

In der Güstrower Uwe-Johnson-Bibliothek beginnt im Oktober die neue Saison für die Lesepaten. Nach dem Vorbild diverser Großstädte, wo sich derartige Programme schon vor Jahren durchgesetzt haben, versuchen auch Freiwillige in Güstrow, den kleinen Zuhörern ihre liebsten Kindergeschichten nahe zu bringen und dabei ihre Lesekompetenz zu fördern.

Ab dem 10. Oktober finden die Veranstaltungen zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr wieder an jedem ersten Sonnabend im Monat statt. Themen wie Freundschaft, „Du und ich“ und Geschichten zum Lachen stehen auf dem Programm. Aber auch passend zur Jahreszeit wurden Themen gewählt, wie etwa „Herbst-Drachen steigen“ am 10. Oktober. Kurz vor Nikolaus, am 5. Dezember, heißt das Motto „Vorfreude, schönste Freude“. „Jeder Lesepate sucht sich selbst sein Thema aus. Die werden dann in einem Flyer zusammen gestellt. Die Bücher werden vorher aber nicht bekanntgegeben“, weiß Mary-Ann Kotala, Koordinatorin der Lesepaten in der Güstrower Bibliothek. Sie blickt mit Zuversicht in die neue Saison. „Unsere Besucherzahlen sind stetig gestiegen. Jedoch müssen wir in den Frühlingsmonaten immer mit dem Wetter konkurrieren. Wenn die Sonne scheint, gehen die Leute natürlich lieber in die Natur, als in die Bibliothek. Während bei der ersten Lesung im vergangenen Jahr nur 19 Zuhörer dabei waren, waren es zeitweise bis zu 56“, sagt sie.

Sieben Lesepaten, darunter die Schülerin Isabel Dinnies, trafen sich bereits am 3. Juni, um eine Bilanz der vergangenen Saison zu ziehen. Dabei wurde auch die Themen und Termine der Lesungen bestimmt. Die meisten Veranstaltungen werden von zwei oder mehr Lesepaten geleitet. Obwohl sich das Angebot an Grundschulkinder richtet, kommen viele in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern und auch andere Leser, die die Bibliothek besuchen, sind willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und alle Lesungen sind kostenfrei. In Kürze werden Flyer mit genauen Terminen und Themen in der Uwe-Johnson-Bibliothek ausliegen.

Bei Interesse kann sich gerne jeder in der Bibliothek melden, der als Vorleser in die Saison 2016/2017 aufgenommen werden möchte.


Frühe Förderung durch Lesestart-Programm


Ein weiteres Thema, das Bibliotheksmitarbeiter Tilman Wesolowski sehr am Herzen liegt ist das Lesestart-Programm. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Stiftung Lesen sponsern drei Arten von Lesestart-Paketen für Kinder. „In den Paketen sind kleine Bücher und Buchtipps zum Vorlesen. Das erste Paket bekommen Eltern vom Kinderarzt, wenn das Kind ein Jahr alt ist. Das zweite Paket kann man sich mit einem Gutschein vom Kinderarzt mit seinem Dreijährigen Kind in der Bibliothek abholen. Aber auch ohne Gutschein können Eltern gerne in der Bibliothek nachfragen. Ab diesem Jahr soll das dritte Paket an Grundschulen verteilt werden“, sagt Tilmann Wesolowski. Das Programm dient, wie auch das Lesepaten-Programm, zur Förderung des Interesses und der Lesefähigkeit. „Hier gibt es auch ein Regal mit Buchtipps zum Vorlesen. Die Bücher sind mit dem Logo des Lesestart-Programms versehen. Es reicht von kleinen Geschichten, über Bilder-, bis hin zu Wimmelbüchern“, sagt der Bibliothekar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen