zur Navigation springen

Abi-Konzert : Vom Mittelalter bis zur Gegenwart

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Benefizkonzert des Abiturjahrgangs des Güstrower John-Brinckman-Gymnasiums begeisterte das Publikum

Das Benefizkonzert des Abiturjahrgangs des Güstrower John- Brinckman- Gymnasiums war ein voller Erfolg. Nach dem Motto „Musik bewegt die Zeit“ erlebte das Publikum eine Zeitreise durch die verschiedenen Musikepochen vom Mittelalter, über die 1950er- und 1960er-Jahre bis zur Gegenwart. Jennifer Manski und Rebecca Jäckel führten durch das Programm. Den Auftakt gaben Johanna Freier, Jasmine Neumann, Guntram Eisel und Ole Buske mit dem Stück „Evolution of Music“. Das Stück von „Pentatonix“ ist ein Medley, zusammengeschnitten aus Stücken vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Es passte somit perfekt in das Konzept des Konzerts.

Viele Wochen liefen die Vorbereitungen. Die Schüler allein haben das komplette Konzert eigenhändig auf die Beine gestellt und organisiert. Die jungen Musiker hatten die Gelegenheit, ihr Können und ihre Stücke aus dem Unterricht zu präsentieren. Besonders war auch, dass es zu jedem Auftritt eine passende Kostümierung gab. Beispielsweise wurden bei dem mittelalterlichen Stück „Benedictus“, gesungen von Clara Nicolai, Jasmine Neumann, Johanna Freier, Guntram Eisel, Ole Buske und Tim Schneider, Mönchskutten getragen oder bei „Voulez-Vous“ von Abba glitzernde Schlaghosen sowie passende Oberteile.

Besonders begeistert hat bei mehreren Auftritten auch der 18-jährige Tim Schneider mit seiner sehr außergewöhnlichen tiefen Bassstimme. Gänsehauteffekt brachte er am meisten bei seinem Lied „My Way“ von Frank Sinatra hervor und man konnte deutlich die Begeisterung in den Gesichtern des Publikums erkennen. Die Zuschauer wurden miteingebunden und Schulleiter Helmut Hickisch durfte sogar sein Können auf der Gitarre beweisen. Bei einem ‚Beatles-Song‘ wurde er von den Zwölftklässlern auf die Bühne gebeten, um das Stück zu begleiten.

Mit dem Rap-Song „Lebt wohl“, der von Dominik Reichert selber geschrieben und von allen Mitwirkenden gesungen wurde, verabschiedete sich der Abijahrgang 2015 vom Publikum. Musiklehrerin Agnes Nickel lobte ihre Schüler und war stolz. „Das Programm spielte sich auf höchstem Niveau ab und bot ein breites Spektrum an Darbietungen. Ich bin begeistert“, sagte sie. Ein Benefizkonzert in solch einer Form habe es an der Schule noch nie gegeben. Ein ganz besonders großes Dankeschön geht an alle „Spender“ für die Abikasse am Ende des Konzerts. Insgesamt kamen 1043 Euro zur Finanzierung des Abiballs oder sonstigen Dingen zusammen.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen