Güstrower Bahnhof : Video-Überwachung sorgt weiter für Diskussionen

svz+ Logo
Der Spaldingsplatz in der Schweriner Vorstadt in Güstrow, als die Bauarbeiten noch geplant wurden: Nicht nur hier, sondern auch auf dem Bahnhofsvorplatz und im Bereich Eisenbahnstraße fühlen sich viele Menschen unsicher.
Der Spaldingsplatz in der Schweriner Vorstadt in Güstrow, als die Bauarbeiten noch geplant wurden: Nicht nur hier, sondern auch auf dem Bahnhofsvorplatz und im Bereich Eisenbahnstraße fühlen sich viele Menschen unsicher.

Präsidium in Rostock sieht keine Gründe fürs Aufstellen einer mobilen Anlage.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
21. Juni 2020, 18:00 Uhr

Viele Menschen fühlen sich in Güstrow in den Bereichen Bahnhofsvorplatz, Eisenbahnstraße und Spaldingsplatz unsicher. Nach Messerstechereien, anderen Straftaten und Belästigungen hatte die Stadtvertretung...

leVie Mshnncee fhlüne sich in soGwtrü in ned ncrBeeeih t,oznloahshparvBf ishabstnßrEaene und laizsdnSaptlgp rh.suinec Ncha retchrseeee,senMsi ndenaer rSatafntet dnu eBnsggleintuä heatt eid urttdeeSvtgtarn rvo emein aelbhn Jhar dne meritüeBgrers e,fgbttraua tmi mde Lnad dun rde Poieliz frü sad esllefutAn einre embnoli na-ebghwalrgonaeVieÜucsd zu .ornsge

Wisneeee:ltr eRlagien ma Bfanhoh - ertklrsoAhlieio nMan fretgi zu rseMes

hDoc die ioPeizl tsieh afdrü k„neei needheuarncis r.ed“Gün erdemAßu sei in eisder nAgteeghneeil dei ttadS oüsGwrt zäutsngdi – esi müesst ndna erba hacu aell osKent belsst .neragt Dsa helnt die rüwtGsoer uewgaVnrtl ab.

Auf„ dnuGr der elnekulat kutnnilcEgw nud edr hohne ewenAufdugnn rüf ied trhcBstaalda sit onv nerie egennei ua-whhaßnMseÜnmcbegra tdbAsan zu nh“nee,m tielte eergtBeüsrmir enrA chtdluS s(otpleira) eahdr rde tgtSevtudrarent itm.

erD einädPrst sde mdsäoeiiilPusiprz tkcsoRo beha red drSautntevgtwla tsoüwGr hsbeinerc,eg dsas ni den aegnrhcnponese deir enBerchei in soüGtwr „aus itcikieeprhlzatso hciSt nud gnaudurf ernei lretnhihecc cgh“tnuzEäisn cahn mde seGetz erüb die hftneeclfiö Serihithec dnu ndrnugO in VM ieken -ngdloeeViaA eeauflttslg dwrnee .erdüf

hwoilelcGh önnek edi taSdt sal lcheöitr eugödsrenbnhdrO slsteb üebr edi hrrguufhnDcü nedehnites.c erD esgürrBetemir ipcthsr hsci gnege eeni gcwhenÜabru in egrenie eRgei s.au rE kr,eärtel ssad dre dfAunaw für Aach,fsgunnf bineteabmnhreI und iBbeetr der a-oeeldViAgn an sbeein aTneg in edr Whcoe undr mu dei hrU uz ohhc esi – onhe eeni nedgrnuoößnGr zu nene.nn

ßAermedu geelt er eien sitrecÜhb übre ide telaklue cnnikgtlEwu edr tnraiitimläK für die nnrsheecaoepgn ehriBcee .rov eeisD ist üfgkc,äluri wie ZSV ertesbi dEne Janaru eihtr.cetbe

cmhoHsaJnai- ,aKrtch dre irLeet esd ezolPresieviir ütswGro athet üebr eside enezndT mde eorvtinPräntsa rde lhdrtBaacsta äteretr.lu erD enbKotateatkm enRé wschouB tetah nztr,gäe adss ide lzieioP sad phcrGeäs tgeushc ndu nneikK„l tu“egztp ba.eh remuAßed zeeignt eid hetüerteGezss ewthriien „eksrat ilpoileziche “Pesr.änz bieDa sei das miknrlleie shhencGee cihnt ni neeadr dtileSetat dgtverärn e.nrowd

iDe vttteSurdrtgane hta end thcerBi sed trssieeBergrmü h.ögret lteStl hics ied raFeg: tIs ide oecÜi-ehwabnrudVg zettj vom hcTsi doer tfolg ien an,rAtg sei tzrot edr ndkeneeB aillne auf ied neBie zu lns?tele

ürwGstso eBrgriüsemetr nerA dculhSt etgle eeni crthbesiÜ rbeü eid elalutek kEtucnglniw edr nlräKimitita rfü ide  ecrhieBe zphBfoahltsr,ovna eiaEnhsetasßnrb ndu stgpSazliadnlp ov.r hancaD hat icsh eid ltkuelae iitnKrlmtäai ewi lgotf lstegard:tel

Im hJar 0220 i:rsebh vnztglruöerpeK :re 61 bitalsehD: 12 guhiSheäg:scndcab 2 rsvßog:roeentD 7 hubcsrieäRe rsne:surpgE 0 riähbrcRusee tlDsa:eihb 0 ubR:a 0 gideBelnuig: 0 t:gnöuNig 2 shTloagtc: 0

ee:lQlu oaiIronBitm-tcsrnhfe esd rwseüoGtr seeemüBrrsitrg

 

 

 

zur Startseite