Güstrower Bibliothek : Verkehrte Welt in der Uwe-Johnson-Bibliothek

Lesepatin Heidrun Eggert inmitten der Kinder
Lesepatin Heidrun Eggert inmitten der Kinder

Großer Andrang bei Kinderlesung mit Patenvorlesern. Nächste Lesepaten-Auftritte am 3. März.

svz.de von
05. Februar 2018, 05:00 Uhr

Was macht wohl das Schwein auf dem Ei? Diese Frage konnten die Kinder beantworteten, die sich am Sonnabend auf den Weg in die Güstrower Uwe-Johnson-Bibliothek gemacht hatten. Denn dies war eine der Geschichten zum Thema „Verkehrte Welt“, die Heidrun Eggert mitgebracht hatte.

Die 72-Jährige Grundschullehrerin im Ruhestand ist bereits im fünften Jahr als Lesepatin der Uwe-Johnson-Bibliothek aktiv. „Lesen ist das A und O und ich bin immer noch gern hier“, sagt sie. Ihr sei es wichtig, dass es den Kindern Spaß macht. „Es soll locker sein“, wünscht sie sich. Heidrun Eggert hatte sich mehr auf die jüngeren Besucher vorbereitet und Bücher mit bunten Illustrationen mitgebracht, die sie den Kindern auch zeigte. Danach stellte Kai Martin als zweiter Lesepate am Sonnabend den älteren Kindern einige Geschichten vor.

Karla Schneider (9) gehörte zu den älteren Zuhörern im extra dafür eingerichteten Leseraum der Bibliothek. Sie war mit ihrer Oma Brigitte Leppin gekommen. „Ich lese sehr gern“, erzählt sie. Ihre Oma freut sich, dass es endlich mal geklappt hat. „Sie geht nämlich auch gern in Bibliotheken“, erzählt Brigitte Leppin, die jetzt im Hort tätig ist. Früher hatte sie mit Heidrun Eggert zusammen gearbeitet und freute sich jetzt darum um so mehr, ihre ehemalige Chefin wieder zu sehen.

Auch diesmal war die Lesung für Kinder gut besucht. Das nächste Mal, am 3. März, wollen Karin Kassau und Reinharda Lestin die kleinen Zuhörer begeistern. Dann heißt das Thema „Ostern steht vor der Tür“.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen