Rebus : Unterwegs in Güstrow mit Ihrer Heimatzeitung

Rebus-Betriebsleiter Thomas Nienkerk präsentiert den neuen SVZ-Bus.
1 von 2
Rebus-Betriebsleiter Thomas Nienkerk präsentiert den neuen SVZ-Bus.

Im Güstrower Stadtverkehr ist der neue SVZ-Linienbus der Regionalbus Rostock GmbH im Einsatz.

von
04. Januar 2018, 21:00 Uhr

Unterwegs mit Ihrer Heimatzeitung! Seit kurzem ist im Güstrower Stadtverkehr der neue SVZ-Linienbus der Regionalbus Rostock GmbH, kurz Rebus, im Einsatz. Auf der Linie 203 vom Parumer Weg zum Bahnhof sowie auf der Linie 201 von Bauhof-Nord zum Distelberg fährt der moderne Bus täglich durch die Barlachstadt. Rundherum gestaltet mit den Logos unserer Zeitung und dem Verweis auf unsere Internetangebote grüßen auch Piet und Paula, unsere Kinderzeitung-Maskottchen, von dem auffällig gestalteten Bus.

„Dieser SVZ-Bus legt täglich bis zu 300 Kilometer im Stadtgebiet zurück“, erklärt Rebus-Betriebsleiter Thomas Nienkerk. „Der ist jeden Tag draußen.“ Es handelt sich um einen von aktuell 154 Linienbussen des Verkehrsunternehmens, das im gesamten Landkreis Rostock unterwegs ist. 254 Mitarbeiter arbeiten bei Rebus.

Der SVZ-Bus gehört zu den modernsten im Fuhrpark. „Es handelt sich um ein barrierefreies Niedrigflurfahrzeug mit zusätzlichen Stellflächen für Rollatoren, Kinderwagen sowie Rollstühle“, erläutert Nienkerk. „Der Bus ist speziell für den Stadtverkehr konzipiert.“ Es gibt 30 Sitz- und 75 Stehplätze. Rebus hat in den vergangenen zwei Jahren den Fuhrpark für den Güstrower Stadtverkehr modernisiert. Ende 2016 wurden zwei, im Sommer 2017 noch einmal vier Busse gegen moderne Niedrigflurfahrzeuge ausgetauscht. Insgesamt sind im Stadtverkehr acht Busse unterwegs. „Wir befinden uns damit auf dem neuesten Stand“, sagt Nienkerk. Bis zum Jahr 2022 muss in allen Bussen die Barrierefreiheit komplett hergestellt sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen