SVZ-Gemeindeserie „Wir in Hoppenrade“ : Ungeduldiges Warten auf den Montag

Die Line Dancer von Hoppenrade sind ein eingeschworenes Team.
Die Line Dancer von Hoppenrade sind ein eingeschworenes Team.

von
18. Januar 2016, 06:00 Uhr

In Hoppenrade können viele Frauen den Montag kaum erwarten. Da steht Sport im Gemeindesaal auf dem Programm. Ab 19 Uhr leitet Gesa Groeneveld die Frauengymnastik, eine Stunde später übernehmen Regina Pahl und Tochter Manuela das Kommando für den Line Dance. Über 20 Frauen zwischen 30 und 78 Jahren sind mit Eifer dabei. „Einige hatten befürchtet, dass das wegen des großen Altersunterschiedes nichts wird. Bei uns klappt es. Es muss ja auch nicht jede Teilnehmerin alle Übungen mitmachen“, sagt Gesa Groeneveld. Die Line Dancer treten bei Dorffesten und privaten Feiern auf. Ein Höhepunkt war der Auftritt am Mecklenburg-Vorpommern-Tag 2014 in Neustrelitz. „Das war ein tolles Erlebnis“, schwärmt Regina Pohl.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen