Glasewitz/Güstrow : Unfall auf der A19 Richtung Berlin: Zwei Verletzte

Mit einem Alkoholpegel von 1,63 Promille kam der Fahrer links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke.

svz.de von
19. Mai 2019, 14:29 Uhr

Ein 36-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Ostprignitz verursachte Sonntag gegen 12.00 Uhr einen Verkehrsunfall auf der A19 zwischen den Abfahrten Glasewitz und Güstrow-Süd.

Mit einem Alkoholpegel von 1,63 Promille kam der Fahrer links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Das Auto schleuderte anschließend nach rechts und kam in der Nebenanlage zum Stehen.

Der alkoholisierte Fahrer und ein 4-jähriges Kind wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3.800 Euro. Eine Vollsperrung war für ca. 35 Minuten aufgrund der umherliegenden Fahrzeugteile erforderlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen