zur Navigation springen

KunstOffen 2016 : Über Kunst, Kultur und das Leben

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Künstler der Region erwarten über Pfingsten viele Besucher in ihren Ateliers und Werkstätten.

von
erstellt am 12.Mai.2016 | 05:00 Uhr

Künstler öffnen über Pfingsten in inzwischen guter Gewohnheit ihre Ateliers und Werkstätten, lassen sich über die Schulter schauen und gern in Gespräche verwickeln. Dabei können sich Besucher auf die ganze Bandbreite von Malerei über Grafik bis Fotografie, von Keramik bis Schmuck, Holz- und Textilhandwerk freuen. 98 Künstler öffnen im Landkreis Rostock. In der Güstrower Region beteiligen sich viele „alte Bekannte“ an der Aktion „KunstOffen“, einige Namen tauchen diesmal aber auch nicht mehr auf.

Für Amina Appelt und Inge Illge in Diekhof ist „KunstOffen“ Gesetz. In der heute schnelllebigen Zeit biete die Aktion den Rahmen dafür, dass sich Menschen treffen und ins Gespräch kommen. „Über Kunst und Kultur und das Leben an sich“, formuliert Amina Appelt. „Es kommen immer viele Besucher und immer wieder sind sie auch von der Kapelle verzaubert“, fügt Inge Illge hinzu. So geht es den beiden Diekhoferinnen neben ihrer Kunst auch darum, der liebevoll restaurierten Kapelle am Pfingstwochenende Öffentlichkeit zu bescheren. Vier Aussteller und ein kleines Konzert mit „Du & O“ am Sonntag werden angekündigt. „Wir zeigen auch die Ergebnisse eines Workshops mit Flüchtlingen und Bewohnern des Wiechernhofes Dehmen im Güstrower Kunsthaus“, betont Amina Appelt. Die Organisation bereite viele Arbeit, aber man könne sich auf Familie und Nachbarn aus dem Ort, die Kuchen backen, verlassen, fügen die beiden hinzu.

Susanne und Jörg Mücket (Porzellan und Keramik) laden über Pfingsten nach Groß Breesen zu „einem Gläschen echter Maibowle, einem guten Kaffee oder Tee, einem Stückchen selbstgebackenem Kuchen oder zu einem anregenden Gespräch über Kunst, die Welt und das Leben“ ein. Für sie gehören die wunderschöne Landschaft, die Ostsee und die Kunst bzw. das Kunsthandwerk untrennbar zu MV und Pfingsten.

In der Wassermühle Kölln verbindet sich „KunstOffen“ mit dem Mühlentag am Pfingstmontag. Am Sonnabend um 16 Uhr eröffnet der Bützower Maler Frank Chlouba eine Ausstellung auf dem ehemaligen Kornboden. Sie ist bis 15. Juni, Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr, zu sehen. Von Sonnabend bis Pfingstmontag zeigt wie gewohnt auch Kristin Kastl-Tomschko Fotografien und Malerei.

Es lohnt sich auch ein Blick ins Umland. Der Verein Rothener Hof zeigt z.B. bei „KunstOffen“ die Ausstellung „Flüchtlingsgespräche“ mit Porträts und dazu Geschichten von acht Menschen, die vor mehr als 70 Jahren oder heute ihre Heimat verloren. Im Gutshaus Rosenow bei Warnow gibt es Cartoons und Karikaturen von „jerichow“, alias Ralf Oeynhausen. Er habe solche ausgesucht, „die entweder tagesaktuell bissig oder zeitlos satirisch sind und den Betrachter zum Schmunzeln bringen“.

Teilnehmer aus der Region Güstrow

• Bölkow: Heike Melzer, Zum Gut 35: Acrylmalerei, Fotografien, Karikaturen, Holz und Textilhandwerk , Sa. und So. 10 bis 17 Uhr

• Diekhof: Amina Appelt, Inge Illge, Am Schlosspark 10, Inge Illge mit Fotografie und Kalender, Amina Appelt mit Grafik und Lyrik, Jason Krumbein mit Installation und Lyrik, Tom Künstner mit Lehm und Meer, So. 15 Uhr Konzert, Sa. und So. 10 bis 18 Uhr

•Groß Breesen: Mücket-Design, Groß Breesen Nr. 19,  Porzellan, ochsenblutrote Keramik, Silberschmuck, Sa. bis Mo. 10 bis 18 Uhr,

Bücherhotel, Kunstwerke zum Thema Buch im Literarischen Zitategarten, Sa. bis Mo. 10 bis 20 Uhr

• Güstrow: Gesine Noack, Bungalow-Dreieck am Inselseekanal 28, Objekte aus Granitstein, So. und Mo. 12 bis 18 Uhr

Städtische Galerie Wollhalle, Franz-Parr-Platz 9, 7. Biennale „Schüler und der Klang der Bilder“, Sa. bis Mo. 11 bis 17 Uhr

• Hinzenhagen: Galerie B & B, Töpferweg 11, Fayence Keramik, Gartenplastiken, unikate Gefäßkeramik, Sa. bis Mo. 9 bis 17 Uhr

•  Kölln: Kristin Kastl-Tomaschko, Kölln 4, Fotografie und Malerei, Sa. 16 Uhr öffnet Ausstellung des Malers Frank Chlouba auf dem Kornboden,Sa. bis Mo. 10 bis 18 Uhr

• Krakow am See, Alte  Synagoge, Schulplatz 1, Ausstellung Kar Dahl, Sa. und So . 10 bis 12 und 13 bis 17 Uhr

•  Gut Wardow, Schulstraße 2, Malerei von Marianne Kindt, Sa. 14 bis 18 Uhr, So. 11 bis 18 Uhr, Mo. 11 bis 17 Uhr

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen