Speedway : U21-Nationalteam peilt Finale an

Mit Vollgas in die Kurve: Heute wartet auf Speedyway-Fans der Region ein sportlicher LeckerbisIsen im Güstrower Oval.
Mit Vollgas in die Kurve: Heute wartet auf Speedyway-Fans der Region ein sportlicher LeckerbisIsen im Güstrower Oval.

Jetzt gilt es: Ein Sieg auf der Güstrower Bahn würde für die deutsche Mannschaft den sicheren Einzug in den Endlauf bedeuten.

von
22. August 2015, 08:00 Uhr

Heute um 20 Uhr hat die deutsche Speedway U21-Nationalmannschaft die große Chance, ein Finalticket für die Team-WM im australischen Mildura zu lösen. Da das Reglement für die Qualifikation nicht ganz einfach ist, würde ein Sieg auf der Güstrower Bahn den sicheren Einzug in den Endlauf bedeuten. Aber auch ein zweiter Platz könnte reichen, wenn beim zeitgleich ausgetragenen anderen Semifinale im polnischen Opole das dortige zweitplatzierte Team weniger Laufpunkte erfährt.

Dass dieser zweite Platz für das deutsche Team, das mit dem Junior-Challenge- und Pfingstpokal-Sieger Michael Härtel, dem Juniorenvizemeister Mark Riss, dem drittplatzierten der U21-DM Valentin Grobauer und Langbahnweltmeister Erik Riss antritt, von großer Bedeutung sein könnte, zeigen die Kader der anderen Nationen.

Die finnische Mannschaft tritt mit nahezu der gleichen Aufstellung wie beim kürzlich ausgetragenen EM-Semifinale an. Im schwedischen Gislaved bezwangen die Deutschen dieses Team deutlich. Auf den Kader aus Großbritannien darf man gespannt sein, wie er sich auf der Güstrower Bahn zurechtfindet. Favorisiert für den Sieg sind die Fahrer aus Dänemark. Für den amtierenden Vizeweltmeister hat der dänische Nationaltrainer Anders Secher u. a. die aktuell Dritt-, Viert- und Fünftplatzierten der Juniorenweltmeisterschaft nominiert.

Nach den vielen Großereignissen dieses Jahres im Güstrower Speedway wird mit dem WM-Lauf ein weiteres wichtiges internationales Prädikat veranstaltet, bei dem der deutsche Nationaltrainer Peppi Rudolph nicht nur auf die Besonderheiten des Güstrower Ovals setzt, sondern auch auf die Unterstützung des Publikums.

Die Kassen sind ab 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 15 Euro (ermäßigt 12 Euro). Zeitgleich beginnt auch das Vorprogramm von Antenne MV auf dem Vorplatz des Stadions.

Deutschland: Michael Härtel, Erik Riss, Valentin Grobauer, Mark Riss
Großbritannien: Kyle Howarth, Stefan Nielsen, Adam Ellis, Josh Bates
Finnland: Nike Lunna, Jiri Nieminen, Jere Lehtonen, Jooa Partanan
Dänemark: Anders Thomsen, Mikkel Bech, Nikolaj Busk Jacobsen, Mikkel Michelsen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen