Ungewöhnlicher Fund : Tresortür aus Recknitz gefischt

Mit Hilfe der Feuerwehr konnte die 200 Kilogramm schwere Tresortür aus der Recknitz geborgen werden.
Mit Hilfe der Feuerwehr konnte die 200 Kilogramm schwere Tresortür aus der Recknitz geborgen werden.

von
10. Januar 2016, 20:00 Uhr

Ungewöhnlicher Feuerwehr- und Polizeieinsatz am Sonnabendnachmittag in Goritz. Die Polizei wurde in das Dorf in der Gemeinde Wardow gerufen, weil Passanten kurz zuvor einen ungewöhnlichen Fund in der Recknitz gemacht hatten. Die Augenzeugen hatten etwas auf dem Grund an der Camminer Schleuse entdeckt. Die Polizisten stellten dann vor Ort fest, dass es sich um eine mehrere Zentner schwere Stahltür eines Tresors handelt.

Da sie allein die große Tür nicht bergen konnten, rief die Polizei die Feuerwehr zur Hilfe. So rückten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Groß Ridsenow und Wardow/Kobrow an. In einer aufwendigen Aktion gelang es den zahlreichen Feuerwehrleuten mit der Hilfe von Seilen die auf dem Grund liegende Tresortür zu fixieren und schließlich mit einem Traktor ans Ufer zu ziehen.

Die rund 200 Kilogramm schwere Tür wurde von der Polizei beschlagnahmt – was allerdings eine große Herausforderung darstellte. Mit mehreren Männern musste sie in den Kofferraum des Polizeigeländewagens geschleppt werden. Die Hintergründe zum Fund sind noch unklar und müssen erst ermittelt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen