zur Navigation springen

Nup-Sommerfest : Trainieren für den großen Auftritt

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Großes Sommerfest des Natur- und Umweltparks Güstrow am 6. Juli in Startlöchern / Auch Line-Dance-Gruppe der AWG zeigt ihr Können

Mit Musik, Bühnenshows und zahlreichen Attraktionen findet am 6. Juli bereits zum neunten Mal das Sommerfest im Natur- und Umweltpark (Nup) in Güstrow statt. Die Allgemeine Wohnungsbaugenossenschaft Güstrow (AWG), die Kreismusikschule Güstrow und der Nup laden dazu ein. Medienpartner des Sommerfestes ist auch in diesem Jahr wieder die Schweriner Volkszeitung.


Spaß bei Line-Dancern im Vordergrund


Mit dabei ist in diesem Jahr auch die Line-Dance-Gruppe der AWG. Im Haus der Generationen dreht sich jeden Freitagabend alles um Musik und Tanz. Hier übt die Line-Dance-Gruppe immer pünktlich zum Wochenende ihre Schritte ein. „Bei uns steht eindeutig der Spaß im Vordergrund“, sagt Marlies Dittmeyer. Zurzeit trainieren die 15 Mitglieder natürlich vor allem für das große Sommerfest im Nup ihre Tanzschritte. Und das ist nicht immer einfach, erzählt Marlies Dittmeyer, die schon von Anfang an dabei ist. „Es gibt Tänze mit 20 Schrittfolgen und welche mit 60 oder 80. Das ist schon eine Herausforderung.“ Dabei habe jeder sein eigenes Konzept, um die Formationen im Kopf zu behalten.

Der Aufwand lohnt sich. Die Line-Dance-Gruppe hat ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, von dessen Qualität sich die Besucher des Nup-Sommerfestes bald selbst überzeugen können. „Wir haben vier Tänze vorbereitet“, verrät Marlies Dittmeyer. Und auch wenn Line-Dance normalerweise immer mit Country-Musik verbunden wird, scheut sich die Gruppe nicht vor anderen Stilen. „Bei uns ist es querbeet. Von Country über normale Tanzmusik wie Abba ist bei uns alles dabei“, sagt Marlies Dittmeyer. Sie hätten sogar schon zu Weihnachtsliedern getanzt, fügt sie hinzu.

Die gemeinsamen Proben haben die Gruppe zusammengeschweißt. So sind die Line-Dancer in den vergangenen zwei Jahren zu einem richtigen Freundeskreis zusammengewachsen. „Der Zusammenhalt ist ganz toll. Jeder steht für den anderen ein. Wir gehen auch gemeinsam zu Veranstaltungen oder grillen gemeinsam“, sagt Marlies Dittmeyer.

Neben den Line-Dancern der AWG macht Heiko Jörn, verantwortlich für das Marketing der AWG, außerdem auf den Flohmarkt und das Mitglieder-Café während des Sommerfestes am 6. Juli aufmerksam. „Wir werden vor Ort mit allen Mitarbeitern vertreten sein und gern für Fragen parat stehen“, sagt Jörn.

Die Kreismusikschule Güstrow bereichert das Sommerfest mit Aufführungen des Tanzensembles und abwechslungsreichen musikalischen Darbietungen, wie z.B. einem Schalmeienorchester. Wie in den vergangenen Jahren werden die Musikschüler auch in diesem Jahr in den Wiesenwelten musizieren und die Gäste so bei besonderem Ambiente verzaubern.

Für eine unkomplizierte Anreise mit dem Auto stehen den Besuchern am 6. Juli kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Außerdem bietet die Rebus Regionalbus Rostock GmbH einen Sonderfahrplan an. Zur Dauerhaltestelle auf dem Nup-Parkplatz werden zudem am alten Eingang im Bereich der Ampelkreuzung zusätzliche Haltestellen eingerichtet. Die Busse werden regelmäßig zwischen Güstrow und dem Nup verkehren.

 

 

 

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen