zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

18. November 2017 | 20:46 Uhr

Fest : Traditions-Status für Altstadtfest

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Morgen um 10.30 Uhr beginnt 10. Altstadtfest in Krakow am See / Motto „Von den Krakowern für die Krakower und ihre Gäste“

svz.de von
erstellt am 30.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Das Krakower Altstadtfest wird am morgigen Sonnabend endgültig in den Status eines Traditionsfestes erhoben. „Bei der Nummer 10 kann man schon von einer Tradition sprechen“, sagt auch Mit-Organisatorin Sandra Schütz. Sie und Karin Roloff, Frank Eilrich, Sigrid Oharek, Frank Dahms und Gudrun Jakobs knüpfen nun schon seit einigen Jahren die Fäden für dieses Ereignis im Luftkurort. Auch das Motto hat sich durchgesetzt. Es lautet seit Jahren „Von den Krakowern für die Krakower und ihre Gäste“. „Dazu passt auch“, hebt Sandra Schütz hervor, „dass wir sehr viele Helfer und Sponsoren haben. Ohne die könnten wir dieses Programm gar nicht anbieten.“ Dieses Jahr sind es wieder 100 fleißige Unterstützer. „Darauf sind wir auch stolz, dass wir so viele motivieren können mitzumachen. Auch wenn dieser oder jener nicht mehr dabei ist. Dafür springen wieder andere ein“, erklärt sie weiter. Dieses Beispiel steht dafür. Sandra Schütz: „Mancher Sponsor steht fast schon mit dem Geld in der Hand bereit, um unsere Kasse zu stützen.“ Und auch Dinge, die erst einmal anscheinend nicht so wichtig sind, helfen. So stellt die evangelische Kirchgemeinde die Kirche für den Auftritt eines Berliner Gospelchores, der schon seit Jahren zu dem Fest nach Krakow am See kommt, kostenfrei bereit. Die Stadt könne zwar kein Geld geben, aber Sandra Schütz weiß auch zu schätzen, dass die Toiletten, der Markt als größte Veranstaltungsfläche, die Hüpfburg und die Entsorgung des Mülls durch die Wokra garantiert sind.

Dass viele für das Fest arbeiten, zeigt auch die Teilnahme vieler Vereine. Dabei sind der Geflügelzuchtverein, der Kaninchenzuchtverein, der Angelverein, der KKC, der Schützenverein, die Schützengarde und die Feuerwehr. Der Ruderverein musste absagen, weil er Wettkämpfe hat.

Heute müssen noch die letzten Handgriffe erledigt und noch einige Telefonate geführt werden. Sandra Schütz: „Ansonsten sind wir startbereit und die Vorfreude auf ein schönes Krakower Altstadtfest mit vielen Besuchern ist groß.“


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen