Chortreffen im JBG : Tradition wird weiter gepflegt

Der Traditionschor unter der Leitung von Hartwig Daewel am Sonnabend in der Aula des Gymnasiums
Der Traditionschor unter der Leitung von Hartwig Daewel am Sonnabend in der Aula des Gymnasiums

Nach „Abgesang“ vor zwei Jahren jetzt 27. Traditionschor-Treffen im John-Brinckman-Gymnasium.

svz.de von
28. August 2016, 21:00 Uhr

Eigentlich sollte es dieses Konzert in der altehrwürdigen Aula des John-Brinckman-Gymnasiums ja gar nicht mehr geben, denn die Mitglieder des Traditionschors hatten vor zwei Jahren beschlossen: 2015 geben wir unser Abschlusskonzert und dann ist Schluss. Da aber „eigentlich“ ja bekanntlich „eigentlich“ gar kein Wort ist, kam alles ganz anders…

Traditionen soll man pflegen, und obwohl die rund 40 Mitglieder des Ensembles die 60 und vielfach auch die 70 schon weit überschritten haben, fühlen sie sich noch fit genug, auch weiterhin ihrer alten Leidenschaft, dem Chorgesang, auf durchaus hohem Niveau zu frönen. Hervorgegangen ist alles aus jenem Chor, den Jochen Gläser, als er 1955 als Kunst- und Musiklehrer aus dem Erzgebirgischen nach Güstrow kam, als Schulchor der damaligen EOS „John Brinckman“ gründete. Anlässlich eines Altschülertreffens 1989 dann wurde beschlossen, den Traditionschor zu gründen. Seitdem trifft sich der „harte Kern“ der ehemaligen Chormitglieder der Abiturjahrgänge 1956 bis 1972, die von Jochen Gläser die Liebe zur Musik ins Herz gepflanzt bekamen, alljährlich zu einem Probenwochenende, das mit einem Konzert in der Aula der Schule seinen Höhepunkt hat. Damit möchten die Sängerinnen und Sänger nicht nur ihrem Publikum und sich selbst eine Freude bereiten sondern auch ihren 2012 verstorbenen ehemaligen Chorleiter ehren.

Gesungen wurden am Sonnabend – wie schon seit einigen Jahren unter der Leitung von Dr. Hartwig Daewel – natürlich viele alte, bekannte Lieder. Doch auch neue Stücke konnte das Publikum beklatschen, genauso wie bekannte Werke, die aber in neuen Sätzen zu Gehör gebracht wurden. Neben solistischen Einlagen darf bei einem Konzert des Traditionschors natürlich das offene Singen nicht fehlen. Besonders bei der „klingenden Speisekarte“ lief hier das zahlreiche Publikum ebenfalls zu Höchstform auf.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wurden neben vielen „ollen Kamellen“ und neuesten Ereignissen dann auch die Vorhaben für die nächsten Jahre besprochen. Das Nahziel ist das Konzert des Traditionschors im kommenden Jahr. Mittelfristig möchten die Sängerinnen und Sänger 2019 gern das 30. Traditionschortreffen ausrichten. Und über das langfristige Ziel wird man sich dann unterhalten...

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen