Güstrow : Touristiker für mehr Miteinander

23-11367750_23-66109655_1416395986.JPG von 21. März 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Diskutierenüber Stärken und Schwächen Güstrows: Olav Paarmann (Tourismusverein/Hotelier), Silvia Meyer (Touristinformation Krakow am See) und Klaus Tuscher (Wildpark).
Diskutierenüber Stärken und Schwächen Güstrows: Olav Paarmann (Tourismusverein/Hotelier), Silvia Meyer (Touristinformation Krakow am See) und Klaus Tuscher (Wildpark).

Güstrower Tourismusverein diskutiert mit Anbietern in Wollhalle Stärken und Schwächen des Tourismusstandortes.

Für einen Besuch Güstrows spricht eine zu 75 Prozent sanierte historische Altstadt, das Kunst- und Kulturangebot mit Barlach und dem Renaissanceschloss sowie eine verkehrstechnisch sehr gute Lage der Stadt. Diesen von Olav Paarmann vom Vorstand des Touri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite