Güstrow Tourismus : Tourismus: Genuss im Fokus

Der erste Genussmarkt in der Güstrower Wollhalle war im November ein voller Erfolg. Das schätzten u.a. auch Besucherin Petra Reinke (l.) und Enrica Korsinski, Konditorin aus Groß Tessin, so ein.
1 von 2
Der erste Genussmarkt in der Güstrower Wollhalle war im November ein voller Erfolg. Das schätzten u.a. auch Besucherin Petra Reinke (l.) und Enrica Korsinski, Konditorin aus Groß Tessin, so ein.

Viele Messen prägen das erste Quartal 2016. Alte Projekte weitergedreht und neue angeschoben. Auch Angeln als Schwerpunkt

von
05. Januar 2016, 07:14 Uhr

„Im ersten Quartal präsentieren wir uns zunächst erst einmal auf Messen – traditionell startet das Jahr immer mit vielen Messen. Hier wird gezeigt, was es Neues gibt und hier können Kontakte geknüpft werden“, erzählt Anett Zimmermann, Abteilungsleiterin Marketing, Kultur und Tourismus bei der Stadt Güstrow.

So steht bereits im Januar die „Viva Touristika“ in Rostock an. Hier wird sich die Barlachstadt gemeinsam mit der Stadt Krakow am See und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) an einem Stand präsentieren. „Es wird natürlich um unser kulturelles Angebot, wie das Schloss, die Barlachstiftung, die Europäische Route der Backsteingotik, den Wildpark und die Oase gehen“, sagt Anett Zimmermann und fügt hinzu: „Zentral ist in diesem Jahr natürlich auch der Mecklenburg-Vorpommern-Tag für uns, aber auch die Verbindung zwischen Kultur und Natur steht im Fokus.“

Im Rahmen des Projektes „Genüssliches Güstrow“ sind mehrere Radtouren unter dem Motto „Genuss“ geplant. So wurde auch das traditionelle Anradeln in eine Genusstour umgewandelt. „Die erste Tour geht am 23. April nach Krakow am See. Unterwegs wird bei verschiedenen regionalen Erzeugern Halt gemacht. Die Teilnehmer schauen bei der Produktion über die Schulter und können die eine oder andere regionale Spezialität verkosten“, erklärt Anett Zimmermann das neue Konzept. Auch die Folgetermine stehen bereits fest: Geradelt wird außerdem am 28. Mai, am 27. August und am 24. September.

Auch in Leipzig präsentiert sich die Barlachstadt gemeinsam mit dem Verband Mecklenburgischer Ostseebäder – hier findet Anfang Februar eine weitere Messe statt. „Ein weiterer Höhepunkt im ersten Quartal wird unsere eigene Messe – die Güstrow-Schau, die in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfindet, sein“, sagt Zimmermann weiter. Am 5. und 6. März präsentieren sich hier wieder Gewerbetreibende aus der Region in der Güstrower Sport- und Kongresshalle. „Mit dieser Schau starten wir in die Saison. Einen Schwerpunkt bildet auch dann wieder der Tourismus“, verrät Anett Zimmermann schon jetzt.

In diesem Jahr hat sich ihre Abteilung aber auch noch ein weiteres Thema auf die Fahnen geschrieben. „In 2016 wollen wir das Angeln verstärkt angehen. Zwar kann man die Angelkarten und Fischereischeine in der Güstrow-Information erwerben, aber wir wollen den Petrijüngern künftig mehr bieten“, verspricht die Abteilungsleiterin für Marketing, Kultur und Tourismus. Hierzu soll es eigene Prospekte und gegebenenfalls eine entsprechende Zertifizierung der Güstrow-Information geben. „Anfang des Jahres planen wir hier unsere Kraft hineinzustecken“, sagt Anett Zimmermann mit Blick auf das erste Quartal. Im zweiten Quartal liegt dann der Fokus auf dem Mecklenburg-Vorpommern-Tag im Juli.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen