Güstrow : Tolle Technik – wenig Helfer

Angehörige des Sanitätszuges entladen ein Notstromaggregat. Kreisbereitschaftsleiter Felix Geske.
Foto:
Angehörige des Sanitätszuges entladen ein Notstromaggregat. Kreisbereitschaftsleiter Felix Geske.

Bereitschaft des DRK-Kreisverbandes Güstrow sucht dringend ehrenamtliche Verstärkung.

svz.de von
14. Mai 2018, 05:00 Uhr

Ein Sommertag im Frühling geht zu Ende. Nach 18 Uhr zeigt das Thermometer noch immer 23 Grad an. Die Bereitschaft des DRK-Kreisverbandes Güstrow beginnt ihre Ausbildung unter voller Schutzausrüstung. „Die Aufgabe für den Sanitätszug besteht darin, ein Sanitätszelt für mittlere bis leichte Verletzte aufzubauen und entsprechend den Erfordernissen auszustatten“, sagt Kreisbereitschaftsleiter Felix Geske.

Inzwischen ist der Betreuungszug eingetroffen und richtet die moderne Feldküche ein. „Im Bedarfsfall können wir damit 400 Leute auf die Schnelle verpflegen“, sagt Geske. Daneben wird das im vergangenen Jahr angeschaffte aufblasbare Luftkammerzelt in Windeseile errichtet. Es ist 40 Quadratmeter groß, beheizbar, mit einem Boden versehen und dient in diesem Übungsfall als „Speisesaal“. Als die Technik aufgebaut ist, ordnet der Bereitschaftsleiter „Marscherleichterung“ an. Die Helme dürfen abgesetzt, die dicken Jacken abgelegt werden.

Die DRK-Bereitschaft ist Bestandteil des Katastrophenschutzes im Landkreis Rostock. „Wir decken den südlichen Teil des Kreises ab, in Bad Doberan ist eine weitere Bereitschaft für den nördlichen Teil zuständig“, erläutert Felix Geske. Für den Sanitätszug sind 29 ehrenamtliche Helfer, für den Betreuungszug 30 vorgesehen. Ideal wäre, jede Position doppelt zu besetzen, um jederzeit voll einsatzfähig zu sein. „Die Realität sieht leider so aus, dass wir kaum die einfache Besetzung garantieren können“, räumt Hilmar Fischer, Leiter des DRK-Ehrenamtszentrums, ein. Technisch ist die Betreuung bestens aufgestellt. Zum G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm wurde der Fahrzeug- und Technikpark erneuert und seitdem kamen regelmäßig Fahrzeuge oder Ausrüstungsgegenstände dazu. Aber: „Wir suchen dringend Menschen ab 16 Jahren, die sich bei uns ehrenamtlich engagieren“, sagt Fischer. Dabei könnten viele Interessensgebiete der Ehrenamtler bedient werden. Im Betreuungszug beispielsweise sind Köche, Hilfskräfte oder Menschen tätig, die sich nach einem Unfall oder einem Großschadensereignis um Unverletzte kümmern, sie psychologisch betreuen. Dazu gehört auch das Kreisauskunftsbüro, in dem Helfer und Geschädigte erfasst werden. Im Sanitätszug ist neben der medizinischen Komponente Verstärkung in der Technikergruppe, die sich um die Fahrzeuge und Aggregate kümmert, gefragt. „In einem Gespräch mit den Interessenten stellen wir uns vor und zeigen das ganze Einsatzspektrum auf“, sagt Felix Geske, der beruflich als Rettungsassistent arbeitet und die DRK-Bereitschaft ehrenamtlich leitet.

Vor drei Jahren beispielsweise kam die heute 19-jährige Josefa Pendzich zum Sanitätszug. „Ich hatte einen Erste-Hilfe-Kursus absolviert und das sollte es eigentlich sein. Dann aber hat mich ein Ereignis in der Familie zum Nachdenken gebracht und ich habe mich mehr für diese ehrenamtliche Tätigkeit interessiert“, erinnert sie sich. Inzwischen sieht sie ihren beruflichen Werdegang beim DRK. Nach dem Abitur im vergangenen Jahr ist Josefa zurzeit als „Bufdi“ tätig und wird im September eine Ausbildung zum Notfallsanitäter beginnen. „In der Bereitschaft habe ich viel gelernt. Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich“, versichert sie. So stehen im Plan unter anderem Fachvorträge von Ärzten, das Üben von Kolonnenfahrten, Unterweisungen an der Technik, das Einrichten von Rettungsplätzen oder Sanitätslehrgänge.

„Interessenten jeden Alters an der ehrenamtlichen Mitarbeit in der DRK-Betreuung können sich jederzeit bei uns im Ehrenamtszentrum informieren oder mittwochs bei der Ausbildung vorbei kommen“, sagt Hilmar Fischer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen