Güstrow : Tochter und Vater prügeln sich mit Obdachlosem

Patrick Pleul.JPG

Rauferei in Güstrow: Aus bisher unbekannten Gründen gerieten ein Vater und seine Tochten in eine handfeste Auseinandersetzung mit einem Obdachlosen.

von
03. November 2015, 10:34 Uhr

Am späten Montagabend gegen 22:30 Uhr wurden die Beamten aus dem Polizeihauptrevier Güstrow zum Pferdemarkt im Güstrower Stadtkern gerufen.

Ein 43-jähriger Italiener, ohne festen Wohnsitz, der auf dem Pferdemarkt zwischen Kartons lag, eine 19-Jährige und ihr 42-jähriger Vater gerieten dort in eine handfeste Auseinandersetzung, die mit Fußtritten, Schlägen und Pfefferspray geführt wurde.

Wer in diesem Fall was und warum gemacht hat, das letztendlich zu dem Geschehen führte, da unterscheiden sich die Versionen der Beteiligten. Die Beamten nahmen mehrere Anzeigen auf, in den sich die Beteiligten wechselseitig beschuldigen. Relativ klar scheint lediglich, dass die 19jährige Pfefferspray gegen den 43-jährigen Mann eingesetzt hat.

Das Kriminalkommissariat Güstrow geht nun daran, die Bewegründe und Tatbeiträge der einzelnen Personen zu ergründen. Es wird wegen einfacher bzw. gefährlicher Körperverletzung gegen die Beteiligten ermittelt. Bei dem Geschehen wurde der 42-jährige Mann leicht verletzt. Er trug Kratzwunden im Gesicht und eine Bisswunde im Daumen davon. Er wurde nach dem Geschehen im Güstrower Krankenhaus untersucht. Der 43jährige Italiener trug Schwellungen im Gesicht davon und hatte gerötete Augen. Das Pfefferspray wurde bei der 19-Jährigen gefunden und sichergestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen