THW : THW-Minis erleben Einsatz hautnah

BU BU
BU BU

Mini-Gruppe des THW-Ortsverbandes Güstrow besucht Team des Rettungshubschraubers „Christoph 34“

von
03. März 2014, 15:29 Uhr

Anschaulicher Rettungsunterricht für die Minis: Die Kleinen des THW-Ortsverbandes Güstrow bekamen jetzt bei einem Besuch am KMG-Klinikum Güstrow die Arbeit der Profis des Rettungshubschraubers „Christoph 34“ live mit. Als das Rettungsteam den Kindern den Hubschrauber vorstellte, kam plötzlich ein Einsatzbefehl. „Es war aufregend. Die Kinder konnten einmal hautnah erleben, wie schnell die Besatzung mit ihrem Hubschrauber in der Luft war und zum Einsatzort eilte, um den verletzten Menschen Hilfe zu bringen“, sagt Silvia Alisch, Betreuerin der THW-Mini-Gruppe.

Zuvor hatte die Mini-Gruppe eine Führung durch Hangar und Unterkünfte bekommen. Eine Fragerunde über Maßnahmen zur Ersthilfe mit Rettungssanitäter Thomas Lange schloss sich an. „Das sollten auch schon unsere Kleinsten kennen“, sagt Silvia Alisch. „Im Anschluss wurde das Anlegen von Verbänden geübt, wobei unsere Minis überraschenderweise schon viel Geschick zeigten.“ Auch über Gefahren, die im täglichen Leben auftreten können, wie z.B. das Betreten von Eisflächen oder aber auch typische Badeunfälle, wurden durch die Rettungskräfte in reger Diskussion mit den Kindern dargestellt.

Dann kam der für die Kinder mit Spannung erwartete wichtigste Teil: die Besichtigung des Hubschraubers „Christoph 34“. Daneben war zudem ein Notarztwagen vorgefahren, der auch ausgiebig inspiziert wurde. Im Hubschrauber fanden die Kinder viele medizinische Gerätschaften und Materialien wieder, die auch auf dem Notarztwagen zu sehen waren. Aber auch die Technik und der Innenraum des Hubschraubers wurden genau unter die Lupe genommen. Die THW-Minis durften dann auch einmal in das Cockpit – aber es schaffte nur noch einer von ihnen, weil der Einsatzbefehl kam.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen