Teterow: 500 Reifen in Flammen - Feuerwehr rückt mit Großaufgebot an

von
15. Juni 2020, 06:28 Uhr

Rund 500 brennende Reifen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb bei Teterow (Kreis Rostock) haben einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Wegen des Feuers war eine tiefschwarze Rauchsäule am Sonntagabend in der Region kilometerweit sichtbar, wie die Polizei mitteilte. Niemand wurde verletzt. Rund 90 Feuerwehrleute konnten verhindern, dass die bis zu 20 Meter hohen Flammen auf angrenzende Felder und Bäume übergriffen.

Die Kriminalpolizei untersucht nun, wieso die Reifen, die zum Beschweren von Planen genutzt wurden, in Flammen aufgingen. Wegen des Verdachts „einer Straftat gegen die Umwelt“ wurden Ermittlungen aufgenommen, hieß es in einer Mitteilung am Montag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen