Verirrt : Taube aus Diekhof – findet sie nach Hause?

Klaus Müller gibt der Brieftaube ihre Freiheit – aber nutzt sie die auch zum Heimflug?
Klaus Müller gibt der Brieftaube ihre Freiheit – aber nutzt sie die auch zum Heimflug?

Vermutlicher fliegender Briefträger verirrt / Klaus Müller hofft auf richtige Route ab Güstrow

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von
11. August 2015, 06:00 Uhr

Ein sich sehr merkwürdig verhaltender Gast ist Klaus Müller in Diekhof zugeflogen. Bereits am Donnerstag der vergangenen Woche flatterte ihm eine Taube in den Schuppen, berichtet unser Leser. „Es muss wohl eine Brieftaube sein“, vermutet Herr Müller stark. Denn das Tier trägt an jedem Fuß einen Ring und zeigt sich sehr handzahm. „Weil sie vielleicht etwas erschöpft war, gab ich ihr was zu futtern und zu saufen. Am nächsten Morgen sah sie gut erholt aus und sie ist weggeflogen. „Nur“, berichtet Klaus Müller, „am Abend war sie wieder da!“ Also das gleiche Spiel noch mal: Futter und Wasser für das treue Vögelchen, Übernachtung in Müllers Schuppen – und morgens Abflug. Aber wieder kehrte das Federvieh abends zurück! Was tun? „Ich bin ja kein Taubenzüchter“, sagt der Diekhofer Rentner, „aber es muss ihr bei mir wohl doch gut ergangen sein, warum wäre sie sonst wiedergekommen?“ Warum die Taube sich so verhält, sei ihm nicht klar, und einen Ansprechpartner für solch einen Fall wüsste er nicht. Ob dem Vogel vielleicht der Orientierungssinn verloren gegangen ist?

Kurzentschlossen schnappte sich der SVZ-Leser gestern das Tierchen, steckte es in einen Katzenkorb und tauchte in der Redaktion seiner Heimatzeitung auf. So rechten Rat konnten wir da allerdings auch geben. Also fasste Klaus Müller den Entschluss, die Taube einfach mal in Güstrow flattern zu lassen in der Hoffnung, dass sie dann vielleicht nicht nach Diekhof findet, sondern sich neu justiert ihre Heimat ansteuert. Na dann: Guten Flug!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen