zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

11. Dezember 2017 | 11:08 Uhr

Rollkunst : Tanz auf Rollen begeisterte Kinder

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

1. Güstrower Rollsportverein zeigte einen Teil des Programms vor Kita-Kindern / Verein feiert dieses Jahr 55-jähriges Bestehen

Einen Teil ihres Programms „Ariel, die kleinen Meerjungfrau“ präsentierten die Mitglieder des 1. Güstrower Rollsportvereins am Mittwoch in der Sport- und Kongresshalle. Zuschauer waren Kinder der Kindertagesstätten Güstrows sowie aus Sarmstorf und einige Tagesmütter mit ihren Kindern. Sie sahen und hörten, wie es Ariel erging. Dabei bekamen sie einen Einblick in die Wasserwelt – und das alles mit künstlerischen Darbietungen auf Rollen.

„Es sind nur 18 Mitglieder dabei, weil Ferien sind“, erklärte Vereinsvorsitzende Doris Janthur, Vorsitzende des Vereins. Das tat der schönen Vorstellung des besonderen Sports aber keinen Abbruch. Die Kinder waren begeistert dabei und lobten schließlich mit viel Applaus das Können der Rollkunstläufer.

Ob russische, französische oder auch irische Tänze – das Repertoire ist weitreichend. Benita Blankenburg fungierte als Märchenerzählerin und führte die Kinder so durch die Geschichte. Für solche Unterstützung von Eltern ist die Vorsitzende immer sehr dankbar. Auch das Nähen der Kostüme oder das Aufbauen der Kulissen sind solche wichtigen Dinge.

Viviana Jaster (11) tanzte mit verschiedenen Kostümen auch in diesem Märchen so manchen Tanz auf Rollen mit. Die Elfjährige ist seit fünf Jahren im Verein aktiv. „Dieses Jahr wird sie erstmals bei den Deutschen Meisterschaften dabei sein“, verrät Doris Janthur.

Doch das ist nicht der einzige Höhepunkt des Vereins. In diesem Jahr wird auch ein besonderer Geburtstag gefeiert. Seit 55 Jahren besteht der Güstrower Rollsportverein und das soll beim Schaulaufen am 2. Advent auch besonders begangen werden. Was alles dazu gehören wird, soll noch nicht verraten werden, aber in jedem Fall steht wieder ein Märchen auf dem Programm.

„Viele unserer treuen Zuschauer wollen ein Märchen sehen. So haben wir uns für Dornröschen entschieden“, erzählt die Vorsitzende des Vereins, die selbst vor 55 Jahren mit diesem Sport begann.
Kinder ab drei Jahren sind willkommen, sich auf Rollschuhen auszuprobieren. Um die Lust dafür zu wecken, bietet der Verein seit mehr als zehn Jahren auch die Vorführung für Kindertagesstätten an, die auch in diesem Jahr bei den kleinen Gästen wieder sehr gut ankam.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen