Güstrow : Tänzerinnen zeigen ihr Talent

Die Musikschüler der Bläserklasse üben schon seit Wochen für das Sommerfest.
Die Musikschüler der Bläserklasse üben schon seit Wochen für das Sommerfest.

Beim Sommerfest im Nup bieten Kreismusikschule, AWG und die Mitarbeiter des Parks dem Publikum viele Attraktionen / SVZ präsentiert

svz.de von
05. Juli 2014, 06:00 Uhr

In der Kreismusikschule ist in dieser Woche noch intensiver geübt worden als sonst. Schließlich sollen beim Sommerfest im Natur- und Umweltpark Güstrow (Nup) am Sonntag von 10 bis 18 Uhr, das auch in diesem Jahr von der SVZ präsentiert wird, alle Tanzschritte und Handgriffe perfekt sitzen. Aus diesem Grund üben die Mädchen von der 7. Klasse des Tanzensembles bereits seit Wochen die Quickstep-Variation, die sie am Sonntag auf der Hauptbühne präsentieren werden. „Schwungvolle und moderne Tänze sind eine gelungene Abwechslung für das Publikum“, sagt Maria-Juliane Paschen.

Damit auch jedes Detail stimmt, müssen die Schülerinnen viele der Schritte immer wieder üben. Einmal in der Woche kommt die Tanzklasse für 90 Minuten zusammen. In den vergangenen vier Wochen standen dabei stets die Choreografien für das Sommerfest im Mittelpunkt.


Eiserne Disziplin und gute Laune


Neben ihrer eisernen Disziplin verlieren die Mädchen aber nie ihre gute Laune. Auch wenige Tage vor dem großen Auftritt war die Stimmung im Tanzstudio fröhlich und ausgelassen. „Die Mädchen sind sehr unterschiedlich vom Alter und ihrer Tanzerfahrung. Aber sie ergänzen sich wirklich sehr gut und helfen sich gegenseitig“, sagt Paschen.

Die Tanzlehrerin bereitet insgesamt fünf Klassen auf das Sommerfest vor, das die Kreismusikschule mit dem Nup und der Allgemeinen Wohnungsbaugenossenschaft Güstrow (AWG) auf die Beine stellt. „Jede Klasse zeigt zwei Tänze und am Ende gibt auch einen Abschlusstanz geben“, verrät Paschen.

Fleißig geübt haben auch die Schüler der Bläserklasse unter Leitung von Lothar Reißenweber. Von ihrem Talent können sich die Besucher des Sommerfestes bei den Konzerten in den Wiesenwelten überzeugen. Hier zeigen auch die Musikschüler der Arbeitsstellen Bützow und Teterow, wie gut sie ihre Instrumente beherrschen.

Neben den erfahrenen Musikschülern dürfen sich aber auch die ganz Kleinen vor dem Publikum präsentieren. So trommeln die „Klopfkäfer“ unter Leitung von Katja Schwitzing am Wolfsgehege kräftig drauf los.

Für einen weiteren Höhepunkt sorgt unter anderem die AWG mit ihrer Line-Dance-Gruppe. Und auch die Betreiber des Nup haben mit der Tiertaufe, der Hommage an Robbie Williams und Take That und vielen anderen Attraktionen ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie zusammengestellt. Bis es Sonntag endlich soweit ist, wird in ganz Güstrow noch fleißig geübt. So haben die Tanzschüler von Maria-Juliane Paschen Sonnabend ihre Generalprobe, nach der sicher nichts mehr schief gehen wird.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen