Güstrow : SVZ hat einen Leserbeirat

Mario Kohlhagen, Wolfgang Pfannenschmidt, Christiane Trapp, Alfons Hütten, Dörte Schmidt und Marco Drenckhan (v.l.) schauen Redakteur Hans-Jürgen Kowalzik (v.) über die Schulter.
Mario Kohlhagen, Wolfgang Pfannenschmidt, Christiane Trapp, Alfons Hütten, Dörte Schmidt und Marco Drenckhan (v.l.) schauen Redakteur Hans-Jürgen Kowalzik (v.) über die Schulter.

Neun langjährige Leser freuen sich künftig den Redakteuren beratend zur Seite zu stehen

svz.de von
03. April 2014, 06:00 Uhr

Die Schweriner Volkszeitung versteht sich als Partner ihrer Leser vor Ort und dafür holten sich die Güstrower Redakteure nun Verstärkung mit ins Boot. Neun langjährige Leser freuen sich künftig gemeinsam mit ihnen, die Zeitung noch besser zu machen – sechs von ihnen kamen gestern zum ersten Treffen des neuen SVZ-Leserbeirats in die Güstrower Domstraße.

Darunter auch DJ und Moderator Mario Kohlhagen, dem seine SVZ grundsätzlich gefällt, wie sie ist. Dennoch hatte er schon gestern einige Ideen für die Zukunft: „Ich finde die Ehrenamts-Serie ganz toll und finde, dass wir auch mal einen Leser-Stammtisch zu diesem Thema machen sollten.“

Auch Amtsjugendpflegerin Dörte Schmidt gefallen die Stammtische immer sehr, doch eines wünscht sie sich ganz besonders von ihrer Tageszeitung: „Man will sich und seine Nachbarn doch am liebsten in der Zeitung wiederfinden.“

Kinderärztin Christiane Trapp kann ihr da nur beipflichten, denn vor kurzem war sie mit einem Porträt in der SVZ und habe sich besonders über die große positive Resonanz gefreut.

Hockey-Manager Marco Drenckhan machte vor allem eines deutlich: Beim Leserbeirat wirft er besonderes Augenmerk auf den Sport.

Wolfgang Pfannenschmidt liegen die Menschen am Herzen. Darum hofft er gerade in diesem Bereich etwas bewegen zu können. Tipps für spannende Themen lieferten er und seine Mitstreiter gestern jedenfalls schon reichlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen