Heute Zwei Demonstrationen in Güstrow : Straßensperrungen wegen der Demos

Polizei empfiehlt Kraftfahrern im Durchgangsverkehr das Umfahren der Stadt

svz.de von
05. Dezember 2014, 22:00 Uhr

Zu einer landesweiten Demonstration unter dem Motto „Refugees welcome! (Flüchtlinge willkommen) Asylrecht ist Menschenrecht!“ werden am heutigen Sonnabend in Güstrow hunderte Teilnehmer erwartet. Aufgerufen zu der Demo, die um 13 Uhr am Bahnhof beginnt, haben demokratische Bündnisse aus ganz MV.

Zu Beginn findet auf dem Bahnhofsvorplatz eine Kundgebung statt, in der das Anliegender Aktion deutlich gemacht wird. Der anschließende Umzug, der von einem Lautsprecherwagen begleitet und von der Polizei eskortiert wird, führt dann weiter zum Markt, wo es eine weitere Kundgebung gibt, und danach über die Goldberger Straße in die Südstadt.

Dort gibt es dann mehrere Aktionen zur Begrüßung der Asylbewerber. Bereits ab 10 Uhr lädt das AWO-Generationenhaus am Platz der Freundschaft ein. Es gibt dort eine Kleidertauschbörse und einen Bastelstand, der Jugendklub ist geöffnet und es gibt eine offene Jurte.

Demonstrieren wollen heute in Güstrow auch die Asylanten-Gegner in unserem Landkreis. Sie starten ihre Demo unter dem Motto „Ja zu Kriegsflüchtlingen! Nein zu Wirtschaftsflüchtlingen!“ gegen 14 Uhr am Rostocker Platz und ziehen in Richtung Nordstadt bis zum Distelberg.

Die Polizei ist auf den Tag vorbereitet. Sie teilt mit, dass es wegen der Demos heute ab 13 Uhr zu abschnittsweisen Sperrungen für den Fahrzeugverkehr kommen wird. Dies betrifft sowohl den Verlauf der B 104 von der Verbindungschaussee bis zur Rostocker Straße als auch das Wohngebiet Distelberg sowie die L17 Goldberger Straße und die Südstadt. „Darüber hinaus ist punktuell auch der Stadtkern betroffen“, so die Polizei. Fahrzeugführern im Durchgangsverkehr wird daher empfohlen, Güstrow zu umfahren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen