zur Navigation springen

Güstrow : Stolzer Segelnachwuchs kann das jetzt auch zeigen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Die Minis des Segelvereins Güstrow freuen sich über einheitliche T-Shirts und Jacken – gesponsert von Einzelhändlerin Kathleen Franke.

von
erstellt am 24.Jan.2017 | 05:06 Uhr

Große Freude beim Nachwuchs des Segelvereins Güstrow. Endlich haben die jungen Segler einheitliche Trikots. „Ich finde es cool Vereins-Klamotten zu tragen und anderen zu zeigen, dass ich dazu gehöre“, sagt die 14-jährige Jara Hirthe stolz. Insgeheim hofft sie auch, dass so vielleicht noch mehr Kinder zum Team des Segelvereins hinzu stoßen. Denn Nachwuchs ist, wie in jedem Verein, knapp. 44 Mitglieder zählt der 1990 gegründete Segelverein heute – darunter elf Kinder. „Aber es können natürlich immer mehr sein – Kinder zwischen sechs und elf Jahren sind bei uns herzlich willkommen“, wirbt der Vereinsvorsitzende Christoph Erle.

Nachdem 2015 der gesamte Vorstand des Vereins aus Altersgründen nicht zur Wiederwahl antrat, veränderte sich die Mitgliederstruktur stark. Viele frische Ideen sind seither gereift. So gibt es seit dem Jahreswechsel eine eigene Internetseite des Vereins, das vor zwei Jahren eingestellte Sommerferienlager soll wiederbelebt werden „und auch einheitliche Trikots standen auf dem Plan“, erzählt Christoph Erle. „Ich bin über meinen Sohn Ben, der seit dem Sommer im Verein ist, darauf aufmerksam geworden“, erinnert sich Kathleen Franke und fügt hinzu: „Einen Verein zu sponsern hatte ich mir schon lange gewünscht – die leuchtenden Kinderaugen freuen mich dabei am meisten.“

In diesem Jahr feiert Kathleen Franke mit ihrem Geschäft „Kaethes kleiner Laden“ am Pferdemarkt dreijähriges Bestehen. „Das ist für mich also auch so etwas wie ein Geburtstagsgeschenk“, erzählt die Einzelhändlerin, die nun einen Satz T-Shirts und Sweatjacken für die Minis mitbrachte.

„Ich mag die Jacke besonders gerne. Sie ist blau und flauschig – das gefällt mir“, verrät Luise Schumann. Die Zehnjährige ist seit nunmehr einem Jahr Mitglied im Verein. „Meine ganze Familie ist gerne auf dem Wasser und mein Vater ist Trainer im Verein. So bin ich dazu gekommen“, erzählt Luise.

Auch Jara (14) und Kiran (11) Hirthe sind über ihren Vater zum Segelsport gekommen. Gunnar Hirthe engagiert sich im Verein für die Jugendarbeit. Die Kinder gehören inzwischen schon zu den alten Hasen. „Ich bin schon sieben Jahre dabei, habe mit dem Opti angefangen und steige in der kommenden Saison auf Cadet um“, erzählt die 14-jährige Jara. Bruder Kiran segelt seit sechs Jahren. „Unsere ganze Familie segelt“, ergänzt er. Darauf ist der Elfjährige stolz und das will er auch zeigen: „Ich finde es gut, dass wir jetzt einheitliche Klamotten haben. So sieht gleich jeder, dass wir in einem Verein sind.“

„Auch für das Zusammengehörigkeitsgefühl ist das gut“, sagt Vereinschef Christoph Erle. Die Kinder und Jugendlichen seien richtig stolz auf ihre T-Shirts und Jacken. „Manche ziehen sie schon kaum noch aus“, bekräftigt Erle mit einem Lächeln auf den Lippen. Für Kathleen Franke eine schöne Bestätigung: „Ich finde es einfach toll, dass den Kids die Klamotten gefallen.“

Interesse am Segeln? Die Kinder ab sechs Jahren trainieren im Winter, Donnerstag 17 bis 19 Uhr, in der Sporthalle der Kersting-Grundschule. Im Sommer findet das Training mittwochs von 16 bis 18 und freitags von 15.30 bis 18.30 Uhr auf dem Vereinsgelände statt. Kontakt: Christoph Erle, Telefon 0170 3239775.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen