zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

18. Dezember 2017 | 06:03 Uhr

VEreinsleben : Stippvisite beim Landtag

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Drei Vereine taten sich zusammen und besuchten Landespolitiker in Schwerin

Drei Güstrower Vereine besuchten jetzt den Landtag MV in Schwerin. Der Ortsverband des Sozialverbandes VdK, der Seniorenbeirat der Stadt und der Ortsverband der Volkssolidarität hatten sich zusammengetan. Norbert Nieszery, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, hatte eingeladen.

Nach einer Einführung zur Arbeit im Landtag konnten die 40 Gäste aus der Barlachstadt an einer Fragestunde des Landtages teilnehmen. Hier ging es um das Thema „Null Toleranz bei Gewalt gegen Polizeikräfte“. „Es war sehr interessant für uns“, sagte Uwe Korn, Vorsitzender des Sozialverbandes VdK. Bei der anschließenden Gesprächsstunde mit dem Landtagsabgeordneten Nieszery nutzten die Güstrower die Möglichkeit, viele Fragen zu stellen. „Es ging um das tägliche Leben und die großen Weltpolitik, speziell um die Lage in Griechenland“, berichtet Uwe Korn.

Für alle war es ein Tag voller interessanter Begegnungen, an die sich noch das gemeinsame Essen sowie ein Museumsbesuch anschlossen. Das alles hätten die Güstrower beinahe nicht erleben können, weil wegen des Poststreiks kaum einer die Einladung für diesen Höhepunkt erhalten hatte. Das allerdings konnte Helmut Müller vom Seniorenbeirat und Uwe Korn abwenden. Sie hatten alle Mitreisenden telefonisch informierten. „Insbesondere bedanken wir uns bei Anke Brandt, die diesen erlebnisreichen Tag für uns so gut organisierte“, betont Uwe Korn.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen