1. Güstrower Firmenlauf : Startnummern und Wanderpokal warten schon

Thoralf Stindl und sein Team laufen als Veranstalter unter der Startnummer eins.
Thoralf Stindl und sein Team laufen als Veranstalter unter der Startnummer eins.

Vorbereitungen für 1. Güstrower Firmenlauf auf Hochtouren / Meldezahlen überraschen Veranstalter

svz.de von
04. September 2015, 06:00 Uhr

Die Vorbereitungen zum 1. Güstrower Firmenlauf laufen – hoffentlich wie die Teilnehmer nächsten Mittwoch – auf Hochtouren: Gestern waren bereits 47 Firmen mit über 70 Teilnehmerstaffeln gemeldet. In den letzten Tagen erreichten die Werbeagentur Wosch stetig neue Anmeldungen, berichtet Mediengestalterin Dalia Noack. „Durch diese gute Nachfrage haben wir ordentlich zu tun, ursprünglich hatten wir mit 30 bis 50 Firmen gerechnet“, sagt Wosch-Inhaber Thoralf Stindl.

Der Streckenverlauf steht bereits fest: Nach dem Start am Niklotstadion geht es hinter dem Haupttor der Sportschule links in den Wald, an Obi und Roller vorbei und schließlich durch den Wald wieder zurück zum Stadion.

Auch die Werbeagentur selbst wird an den Start gehen. Mit gleich vier Staffeln wird Metallbau Lührmann aus Laage laufen – die bisher höchste Staffelzahl. Aber auch Firmen mit nur einem Trio sind dabei, wie etwa Bestattungen Jülke, einer der Sponsoren der Veranstaltung. Pro Staffel laufen im Regelfall drei Teilnehmer. Thoralf Stindl erklärt aber, jeder solle die Chance zum Mitmachen bekommen, und so laufe z.B. für das Juwelierhaus Grabbe nur eine Person. Steinmetz Thomas Borgwardt bereitet derzeit den Wanderpokal vor, der das Siegerteam bis zum nächsten Jahr erfreuen dürfte. Auch die SVZ, Medienpartner der Veranstaltung, tritt an, dabei bekommen wir Unterstützung von unseren Lesern, die ebenfalls ein Team stellen.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen