Festspiele MV : Stargast kommt nach Rühn

Kit Armstrong, diesjähriger Preisträger in Residence, gastiert am 26. Juli in Rühn.
Foto:
Kit Armstrong, diesjähriger Preisträger in Residence, gastiert am 26. Juli in Rühn.

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2018 im Landkreis Rostock.

von
14. Februar 2018, 12:00 Uhr

Seit einer Woche ist das endgültige Programm der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern festgeklopft. Zahlreiche Veranstaltungen sind auch für den Landkreis angekündigt. Nach der Eröffnung des Festspielsommers am 15. Juni in Neubrandenburg machen die Klassikkünstler bereits zwei Tage später in Schwiessel Station. Das aufwändig instand gesetzte Schloss in der Gemeinde Prebberede wartet mit mehreren Höhepunkten im Festspielsommer auf.

Start in Schwiessel ist mit einem „Tag mit Viviane und Nicole Hagner“ am 17. Juni. Star-Violonistin Viviane Hagner, begleitet am Klavier von ihrer Schwester Nicole, zeichnen ein musikalisches Porträt, abgerundet mit Schlossführung und Parkspaziergang und natürlich Konzert, als „Duo-Rezital“. Dabei erklingen Werke von Bartok, Debussy, Beethoven und Brahms.

Im Güstrower Dom machen die Festspiele am 20. Juni Station. Das Ensemble für Alte Musik Musica Baltica und der Rostocker Motettenchor führen mit Solisten Mozarts „Krönungsmesse“ auf.

Nachwuchsstars der Jungen Elite sind am gleichen Tag in Groß Siemen zu Gast. Im Gepäck haben sie u.a. Prokofjews Ouvertüre über hebräische Themen für Klarinette, Streichquartett und Klavier.

Das Fauré-Klavierquartett spielt am 5. Juli in Schwiessel in einem Kinder- und Familienkonzert Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“. Dabei sind u.a. Schauspieler Christian Sprecher, die die Figuren mit Charme und viel Witz zum Leben erwecken.

Gleich zwei ganze Tage lang heißt es dann am 11. und 12. Juli „Mythos Spätwerk – Musik und Seminar im Schloss Schwiessel“. An beiden Tagen ist am Nachmittag Seminar und am Abend Konzert. Die moderierten Seminare sind verbunden mit der Lektüre zeitgenössischer Texte, Werkstattgespräch und Konzerteinführung. Sie geben Einblicke in das Spätwerk von Goethe, Picasso und Bergmann.

Meisterwerke von J. S. Bach erklingen am 20. Juli im Bad Doberaner Münster. Aufführende sind das Barockensemble „lautten compagny Berlin“, „amarcord“ und andere. „Singet dem Herrn ein neues Lied“ lautet das Thema des Abends.

Der Preisträger in Residence der diesjährigen Festspiele, Kit Armstrong, ist am 26. Juli in der Rühner Klosterkirche zu erleben. Das Multitalent spielt am Klavier, begleitet von Matthias Schorn (Klarinette), Daniel Müller-Schott (Violoncello) und dem Armida-Quartett Beethovens Cellosonate Nr. 1 F-Dur, die Klarinettensonate Nr. 1 f-Moll von Brahms und Viernes Klavierquintett c-Moll. Eine Führung durch die Klosteranlage kann gebucht werden.

Die gleiche Besetzung spielt am 27. Juli auf Schloss Hohen Luckow Werke von Beethoven, Prokofjew, Bach und Brahms. Auch hier ist eine Führung durch Schloss und Anlage möglich.

In Schwiessel führt das Artemis-Quartett am 19. August Beethovens Streichquartett Nr. 3 D-Dur, das Streichquartett Nr. 2 von Bartok und Mozarts „Dissonanzenquartett“ auf.

Die Norddeutsche Philharmonie Rostock kommt am 26. August in die Stiftskirche nach Bützow. Vivaldi (Konzert für zwei Oboen und Orchester) und Mozart (Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219 stehen auf dem Programm. Angeboten wird auch eine Führung durch das Gotteshaus.

Mit anderen Solisten und anderem Programm gastiert die Norddeutsche Philharmonie Rostock am 29. August in der Teterower Stadtkirche.

Abschluss der Konzertreihe im Landkreis Rostock ist am 1. September mit zwei Veranstaltungen. Im Park des Schlosses Schwiessel feiert das Weltkammermusikensemble David-Orlowsky-Trio 20 Jahre mit einem Open-Air-Konzert. Gespielt werden neben Eigenkompositionen Dohrmanns „Des Nachts“, „Waits Dance“ und andere Stücke.

Zur gleichen Zeit lädt das Grand Hotel Heiligendamm zu einem Sängerfest der Jungen Elite mit dem Orchester der Komischen Oper Berlin ein.

Die diesjährigen Sommerkonzerte der Festspiele MV finden ihren Abschluss am 16. September in der Wismarer St.-Georgen-Kirche mit der NDR-Radiophilharmonie und Solist Igor Levit (Klavier).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen