zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

19. November 2017 | 15:26 Uhr

Alte Synagoge : Stabwechsel an Vereinsspitze

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Annette Bernstein hat Vorsitz des Kulturvereins „Alte Synagoge“ Krakow am See von Annerose Wendt übernommen

Stabwechsel im Kulturverein „Alte Synagoge“ Krakow am See. Seit Jahresbeginn ist Annette Bernstein Vorsitzende des 1995 gegründeten Vereins, in dem zirka 90 Mitglieder organisiert sind. Die Leiterin der Krakower Stadtbibliothek löst Annerose Wendt ab, die zehn Jahre an der Spitze des Vereins stand. „Die Fußspuren sind groß, die Annerose Wendt hinterlässt. Sie hat als Vorsitzende und davor als Stellvertreterin eine engagierte Arbeit geleistet und maßgeblich dazu beigetragen, dass der Verein im Leben der Krakower eine nicht mehr wegzudenkende Rolle spielt“, würdigt Annette Bernstein ihre Vorgängerin.


Erfolgreiche Arbeit Vorgängerin fortsetzen


Doch Annerose Wendt bleibt dem Verein und damit der Krakower Kulturlandschaft erhalten. Künftig wird sie als Beisitzerin den Verein unterstützen. „Wir hoffen vor allem bei der Gestaltung der Ausstellungen auf ihre große Erfahrung“, sagt Bernstein. Die neue Chefin gehörte ebenfalls zu den Gründungsmitgliedern des Kulturvereins. Sie war zunächst Beisitzerin, später Schatzmeisterin, danach stellvertretende Vorsitzende und steht nun an der Spitze. Ihr erster Vorsatz ist, die erfolgreiche Arbeit ihrer Vorgängerin fortzuführen. „Dazu gehört, dass wir traditionelle Veranstaltungen, wie das Open Air ‚Irische Musik & Bier’ oder die Konzerte mit dem Quartett der Komischen Oper Berlin fortführen werden“, sagt sie.

Darüber hinaus möchte sie dem abwechslungsreichen Programm neue Facetten hinzufügen. „Beispielsweise könnte ich mir einmal im Jahr eine plattdeutsche Veranstaltung vorstellen“, überlegt sie. Auch jungen Künstlern aus der Region will der Verein ein Podium bieten, wie Ende Juni der in Biestorf bei Malchow lebenden jungen Designerin Dalia Noack.

Vorgenommen hat sich Annette Bernstein, die Arbeit im Verein auf mehrere Schultern im Vorstand zu verteilen. „Das ist schon notwendig, weil ich meine Arbeit in der Stadtbibliothek habe und auch für die Familie Zeit brauche“, sagt die Diplom-Bibliothekarin, die seit 1989 die Bibliothek im Luftkurort betreut. Darüber hinaus engagiert sie sich in der Frauensportgruppe, spielt Volleyball und fährt gern Fahrrad. Am liebsten aber erkundet sie mit ihrem 600-PS-Motorrad – einer Chopper Honda Shadow – Mecklenburg-Vorpommern. „Da entspreche ich sicher nicht den landläufigen Vorstellungen von einer Bibliothekarin“, schmunzelt die 50-Jährige.

Die nächsten Aufgaben sieht Annette Bernstein in der Vorbereitung der Ausstellung „20 Jahre Kulturverein ‚Alte Synagoge’ Krakow am See“, die Mitte März eröffnet werden soll. Gedacht ist eine Präsentation von Plakaten, die das Wirken des Vereins in den zwei Jahrzehnten dokumentieren. „Annerose Wendt, meine Stellvertreterin Renate Lorenz und ich werden die Schau erarbeiten“, sagt die neue Chefin. Ihre erste Amtshandlung hat sie aber schon am kommenden Sonnabend, wenn sie um 10 Uhr in der Alten Synagoge die traditionelle Ausstellung mit Schülerarbeiten aus dem künstlerischen Sommerkursus 2014 eröffnet.  


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen