zur Navigation springen

Neue Bleibe gesucht : Sportchronisten auf der Flucht

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Güstrower Verein sucht dringend neue Arbeitsräume / Neue Broschüre zur Güstrower Sportgeschichte erscheint im Herbst

von
erstellt am 08.Mai.2015 | 06:00 Uhr

„Wir sind auf der Flucht und suchen für unsere Forschungsarbeit neue Räume“, sagt Uwe Zicker, Vorsitzender der Güstrower Sportchronisten, einigermaßen verzweifelt. „Für uns ist das eine Existenzfrage.“ Viele Jahre hatte der Verein seine Arbeitsräume im Gebäude in der Speicherstraße 2a. Doch damit ist bald Schluss. Der Förderverein Region Güstrow, der das Gebäude verwaltet, löst sich spätestens am 31. Dezember auf, vielleicht auch schon früher. Damit verlieren auch die Sportchronisten ihre Arbeitsräume.

„Was passiert nun mit den Sportchronisten?“, fragen sich die acht Mitglieder, die sich seit vielen Jahren mit der Entstehung und Entwicklung der Sportarten und Sportvereine der Stadt beschäftigten. Diese Arbeit spiegelt sich in bisher sieben von den Sportfreunden herausgegebenen Broschüren zur Sportgeschichte Güstrows wider. „Das achte Heft für dieses Jahr ist bereits fertig und soll im Herbst erscheinen“, sagt Uwe Zicker. Gleichzeitig wollen die Sportchronisten eine Ausstellung im Foyer des Rathauses zum sportlichen Geschehen in Güstrow in den Jahren 1945 bis 1970 zeigen.

Dass das alles jetzt Geschichte sein soll, will Uwe Zicker nicht hinnehmen. „Sollte unsere 13-jährige Entwicklungsgeschichte so ein Ende nehmen? Die Güstrower Sportchronisten wollen sich nicht mit diesem Gedanken vertraut machen“, sagt er. „Wir brauchen ein kleines Büro, um weiter arbeiten zu können. Wer kann uns Hilfe bei der Beschaffung eines Arbeitsraumes anbieten?“, fragt Zicker. Bis Ende des Jahres müsse eine Lösung her. Sportchronist Rudi Schröder nimmt gerne Angebote unter Telefon 0 38 43/68 00 44 an.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen