20 Fragen an : Später gern reisen und Enkel hüten

Die Terrasse hinter dem Haus in Boldbuck ist für Birte Kupsch ein wunderbarerer Ort der Entspannung – mal mit einem guten Buch und mal mit Freunden.
Die Terrasse hinter dem Haus in Boldbuck ist für Birte Kupsch ein wunderbarerer Ort der Entspannung – mal mit einem guten Buch und mal mit Freunden.

Birte Kupsch lebt gern in Boldebuck und engagiert sich fürs Dorfleben.

svz.de von
11. August 2018, 12:00 Uhr

Wenn das Wiesenfest in Boldebuck gefeiert wird, engagiert sich Birte Kupsch im Organistionsteam, damit es für alle ein schöner Tag wird. SVZ-Redakteurin Regina Mai stellte ihr unsere 20 Fragen zum Wochenende.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz?
Zu Hause auf meiner Terrasse oder am Ostseestrand in Graal Müritz.
Was würden Sie als Bürgermeister in Ihrem Wohnort sofort ändern?
Das ist eine schwierige Frage, aber ich würde einen Spielplatz für unsere kleinen Dorfbewohner errichten und mich für eine bessere Internetverfügbarkeit einsetzen.
Wo kann man Sie am ehesten treffen?
Bei der Arbeit im Hammer-Fachmarkt in Güstrow oder zu Hause in Boldebuck.
Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?
Da habe ich in der Erdbeerernte geholfen.
Wofür haben Sie es ausgegeben?
Da kann ich gar nicht mehr so genau sagen, wahrscheinlich für irgendwelchen „Tüttelkram“
Was würden Sie gerne können?
Es wäre schön besser singen zu können.
Was stört Sie an anderen?
Unzuverlässigkeit und Unehrlichkeit mag ich überhaupt nicht.
Worüber haben Sie zuletzt herzlich gelacht?
Ich saß mit meinen Freundinnen am Strand von Graal Müritz beim Frühstück, als plötzlich eine Möwe angeflogen kam und meiner Freundin im Sturzflug das Brötchen stibitzte.
Was haben Sie zuletzt Unvernünftiges getan?
Mein Mann würde sagen „zu viel Geld beim Shoppen ausgegeben“.
Wer ist Ihr persönlicher Held?
Das ist mein Sohn Tobias. Er ist mit 16 Jahren alleine nach Berlin gegangen, um eine Ausbildung zum Informatiker zu beginnen. Er hat das super gemeistert und lebt und arbeitet heute noch dort.
Welches Buch lesen Sie gerade?
„Die Entscheidung“ von Charlotte Link
Welche Fernsehsendung verpassen Sie nie?
Am Sonntagabend sind der Tatort oder der Polizeiruf angesagt.
Wo trifft man Sie eher: bei einer Karnevalsfeier oder bei einem Fußballspiel?
Ja, eher bei einem Fußballspiel des FC Hansa Rostock.
Wen würden Sie gerne mal treffen?
Den Modedesigner Guido Maria Kretschmer, der auch als Fernsehmoderator und Juror tätig ist.
Wenn Sie kochen: Was kommt dann bei Ihnen auf den Tisch, griechische, italienische, chinesische oder deutsche Gerichte?
Meistens sind es deutsche Gerichte. Wenn ich griechische oder chinesische Gerichte genießen möchte, gehe ich lieber in ein Restaurant.
Mit welchem Lied verbinden Sie Ihre schönste Erinnerung?
DJ Ötzi und Nik P. „Einen Stern … – das war der Eröffnungstanz auf meiner Hochzeit
An welches Geschenk erinnern Sie sich noch gerne und von wem haben Sie es bekommen?
Da denke ich natürlich an meine beiden Söhne und an einen Hubschrauber-Rundflug über Güstrow mit Heiratsantrag von meinem Mann.
Welchen Traum möchten Sie sich noch erfüllen?
Eine Rundreise durch Mittel-und Südamerika wäre wunderbar.
Wie gestalten Sie ihre Freizeit als Rentnerin?
Das dauert ja noch etwas. Aber vermutlich werden Reisen und das Hüten von Enkelkindern auf dem Programm stehen.
Wem sollten wir diese Fragen ebenfalls stellen und warum?
Erik Behrens, er ist ein engagierter Schiedsrichter beim Bölkower SV und betreut den Nachwuchs in der Fußball –Schiedsrichterbranche.












zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen