Güstrow : Sorge nicht nur um Wald und Flur

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von 20. Mai 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Eröffnung des Kreisjägertages mit den Jagdhornbläsergruppen „Zur Grenzburg“ und „Steintanz-Warnowtal“.  Fotos: Eckhard Rosentreter (2)
1 von 2
Eröffnung des Kreisjägertages mit den Jagdhornbläsergruppen „Zur Grenzburg“ und „Steintanz-Warnowtal“. Fotos: Eckhard Rosentreter (2)

Wildschwein und Waschbär, Wolf und Nandu: Jäger fordern klare politische Entscheidungen.

Kräftige Jagdhornstöße hallen durch das Güstrower Bürgerhaus: Die Bläsergruppen „Zur Grenzburg“ und „Steintanz-Warnowtal“ rufen die rund 100 Delegierten aus 17 Hegeringen des Kreisjagdverbandes Güstrow zum Sammeln für den Kreisjägertag. In früheren Zeiten hauptsächlich auf Gesellschaftsjagden zur Verständigung untereinander genutzt, ist das Jagdhornbla...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite