zur Navigation springen

Entenrennen in Güstrow : Sonderpreis für die schönste Ente

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

6000 Gummitiere werden am 23. September den Wallgraben bevölkern und gegeneinander antreten – es locken tolle Preise.

von
erstellt am 04.Aug.2017 | 05:04 Uhr

So mancher wunderte sich gestern Vormittag sicher, als er eine überdimensionale Ente auf dem Dach eines Autos durch Güstrow fahren sah. Dabei ist der Hintergrund ganz simpel: Das Mecklenburger Entenrennen am 23. September wirft seine Schatten weit voraus. Die riesige Ente mit der feschen Sonnenbrille ist neben den 6000 kleinen Renn-Enten ein Maskottchen der nunmehr 14. Auflage des Entenrennens auf dem Wallgraben. Der Startschuss für den Vorverkauf ist endlich gefallen. „Die ersten haben mich schon im Mai danach gefragt“, erzählt Initiator Thomas Grabbe, der, wie er sagt, häufig als Entenpapa bezeichnet wird. Kein Wunder, hatte der Inhaber des gleichnamigen Güstrower Juwelierhauses doch 2003 die Idee zu dem Familienevent in der Barlachstadt.

„Beim Ideenwettbewerb zur 775-Jahrfeier Güstrows habe ich diesen Vorschlag eingereicht – ich bin auf dem zweiten Platz gelandet, habe ein Kochbuch bekommen und sollte das Entenrennen am Ende doch organisieren“, erinnert sich Thomas Grabbe. 1500 gelbe Gummienten schickte der Juwelier im ersten Jahr ins Rennen – heute sind es 6000. „Wir haben vier Wochen gebraucht, um alle Enten zu präparieren, denn beim Schwimmen verloren sie das Gleichgewicht und lagen auf der Seite“, sagt Grabbe. Er und sein Team hätten alle Enten angebohrt und mit Beton befüllt damit sie ordentlich schwimmen. „Ein riesen Aufwand“, resümiert er heute. Zwei Jahre später stieß die Hanseatische Eventagentur zum Organisationsteam hinzu und brachte Entenrenn-Erfahrung mit. „Heute haben die Enten alle einen Bleikern und schwimmen perfekt“, fügt Torsten Sitte, Geschäftsführer der Agentur hinzu.

Seit zwei Jahren werden 6000 Enten angeboten, die am Renntag stets ausverkauft waren. „Es ist genau die richtige Menge – bei 5000 gab es am Tag des Rennens schon keine mehr und so haben wir immer noch ein paar in Reserve für Kurzentschlossene“, sagt Torsten Sitte, der auch die Kombination mit dem Kinderfest ideal finden. „Das ist ein Gewinn für beide Seiten“, sagt er.

Toll seien natürlich auch die hochwertigen Preise. So gibt es als Hauptpreis wieder einen Opel Karl gesponsert vom Güstrower Autohaus Brinkmann-Osterloh zu gewinnen. „Und es locken 49 weitere Preise – darunter eine Woche im Neptun-Hotel Kühlungsborn, Fahrräder, Eintrittskarten und vieles mehr“, verrät Thomas Grabbe.

Neu ist in diesem Jahr, dass endlich auch die schönste Renn-Ente mit einem Sonderpreis prämiert wird. „Viele gestalten ihre Ente, um sie in der Masse wiederzuerkennen. Wir werden sie fotografieren und eine Jury kürt die schönste Ente“, informiert Torsten Sitte. Es sei schließlich ein Familienfest und die Kreativität, die sich in den Familien entwickelt, solle damit auch honoriert werden.

Hier gibt's die Renn-Enten

Renn-Enten für das inzwischen 14. Mecklenburger Entenrennen am Sonnabend, 23. September, gibt es ab sofort in der Geschäftsstelle der Schweriner Volkszeitung in der Domstraße 9 in Güstrow. 6000 gelbe Enten gehen in diesem Jahr an den Start. Solange der Vorrat reicht, können auch noch am Renntag bis 15.30 die kleinen gelben Gummitiere gekauft werden. Der Startschuss für das Wettschwimmen im Güstrower Wallgraben fällt um 16 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen