Feuerwehrwettkampf : Sieg trotz defekter Kübelspritze

Die Krakower Jugendwehr im Hindernisparcours: Laura Wolf, Niklas Schütz, Michelle Drews, Timo Stief, Aylin Gernt, Simon Lerchenfeld (von links)
Die Krakower Jugendwehr im Hindernisparcours: Laura Wolf, Niklas Schütz, Michelle Drews, Timo Stief, Aylin Gernt, Simon Lerchenfeld (von links)

Der Landesmeister der Jugendfeuerwehren kommt aus Krakow am See

svz.de von
14. September 2015, 21:00 Uhr

26 Jugendfeuerwehrmannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern kämpften um den Titel „Landesmeister 2015“. Schönes Wetter und eine gute Wettkampfatmosphäre beherrschen diesen besonderen Tag in Lützow bei Schwerin. Der Wettbewerb richtet sich nach den international gültigen Regeln des CTIF, dem Internationalen technischen Komitee für vorbeugenden Brandschutz und Feuerlöschwesen. Er besteht aus einem Staffellauf und einem Hindernisparcours mit Feuerwehr-bezogenen Aufgaben. Der Landes- und der Vizemeister, das ist die Jugendwehr Plate, dürfen im kommenden Jahr in Rostock zum Bundesausscheid antreten. Dort kämpfen die besten Jugendfeuerwehren Deutschlands um die Teilnahme an der internationalen Jugendfeuerwehrbegegnung, einem Treff mit Wettkampf, der alle zwei Jahre stattfindet.

Die Gemeindejugendfeuerwehr Krakow am See/Charlottenthal unter der Leitung von Daniel Oesterreich zählt aktuell 19 Mädchen und Jungen, die sonst alle zwei Wochen trainieren. Auf den Landesausscheid haben sie sich noch zielgerichteter vorbereitet. Der Weg zum Titel glich allerdings einem kleinen Krimi. Denn aufgrund einer defekten Kübelspritze mussten die Krakower den sogenannten A-Teil (Hindernisparcours) im Anschluss an alle anderen Läufe wiederholen und haben somit erst in allerletzter Instanz die noch fehlenden Punkte für den Sieg sammeln können.

Die jungen Kameraden sind bereits sehr erfolgverwöhnt. Erst ein Wochenende zuvor konnten sie einen sehr guten 7. Platz beim Bundeswettbewerb in Montabaur erringen. Hierbei handelt es sich um einen ähnlichen Wettbewerb, zu dem die 30 besten Jugendfeuerwehren Deutschlands antraten.

Auch wenn der Feuerwehrnachwuchs aus Krakow am See/Charlottenthal erfolgreich an Wettkämpfen teilnimmt, so legt er seinen Fokus doch auf die feuerwehrtechnische Vorbereitung auf den den aktiven Dienst bei der freiwilligen Feuerwehr.

Der Bundesausscheid 2016 findet in Rostock vom 27. bis 31. Juli statt.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen