zur Navigation springen

Arbeitsmarkt : September: weniger Arbeitslose und viele offene Stellen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

von
erstellt am 30.Sep.2014 | 23:30 Uhr

Als dynamisch positiv bewertete gestern Thorsten Nappe, stellvertretender Leiter der Rostocker Arbeitsagentur, die Situation auf dem Arbeitsmarkt in der Region Rostock zum Herbstanfang. Ende September wurden 18 842 arbeitslose Männer und Frauen gezählt. Damit sanken die Arbeitslosenzahlen in der Hansestadt und im Landkreis Rostock zusammen erstmals unter die Marke von 19 000 und die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 8,8 Prozent.

Im Bereich der Geschäftsstelle Güstrow sieht die Entwicklung ähnlich aus. Die Arbeitslosigkeit verringerte sich von August auf September 2014 um 103 Personen und im Vergleich zu Vorjahresmonat um 345. Damit waren Ende September 2710 Güstrower als erwerbslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote sank auf 9,4 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie 10,5 Prozent.

Innerhalb des Landkreises Rostock wurden 8228 Arbeitslose gezählt, 964 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank auf 7,6 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie 8,3 Prozent.

Wenn auch alle Personengruppen von dieser Entwicklung profitieren, so sind doch die großen Nutznießer die unter 25-Jährigen. Ihre Arbeitslosenzahl sank um fast 20 Prozent. „Das zeigt doch, wie hoch der Bedarf an gut ausgebildeten Nachwuchskräften in den regionalen Unternehmen ist“, sagte Thorsten Nappe und fügte hinzu, dass sich gute berufliche Qualifizierung auszahle. Das gelte auch für die jungen Leute, die nicht gleich nach Ausbildungsabschluss übernommen wurden. Sie hätten in den vergangenen Wochen und Monaten eine Anstellung gefunden.

Ein Beleg für den stabilen Arbeitsmarkt in der Region ist auch die Tatsache, dass im September 1650 Personen ihre Arbeitslosigkeit durch die Aufnahme einer Beschäftigung beenden konnten. Im Bereich der Geschäftsstelle Güstrow beendeten 765 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit. 236 nahmen eine Erwerbstätigkeit auf und 228 gingen in Aus-und Weiterbildung. Darunter sind 117 junge Menschen unter 25 Jahre. Allerdings mussten 663 Güstrower im September neu in die Arbeitslosigkeit eintreten.

2256 offene Stellen liegen der Arbeitsagentur insgesamt vor. Rund 95 Prozent der Stellen sind als sozialversicherungspflichtig und mehr als 80 Prozent als unbefristet ausgeschrieben. Die meisten können sofort besetzt werden. Im Bereich Güstrow meldeten Unternehmen im September 93 offene Stellen. 306 sind zur Zeit zu besetzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen