zur Navigation springen

Fischerfest Krakow am See : Seepromenade wird Partymeile

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

36. Krakower Fischerfest mit neuem Veranstalter und vielen traditionellen Programmpunkten

von
erstellt am 11.Aug.2017 | 05:15 Uhr

Das Fischerfest wird zum 36. Mal im Luftkurort ausgerichtet. In diesem Jahr steht es jedoch unter einem besonderen Vorzeichen. Erstmals hat die Stadt die gesamte Organisation ausgeschrieben und legt das Fest in die Hände des Unternehmens Sund Event des Stralsunders Thomas Holtz.

Bindeglied zwischen Stadt und Ausrichter sowie zu den Versorgern mit Strom und Wasser ist Franziska Frischgesell, seit Jahresbeginn die Kulturbeauftragte im Luftkurort. Bei der 29-Jährigen können und sollen die Krakower bei Bedarf gerne auch schon vor dem diesjährigen Fest Hinweise abgeben. Manches lasse sich vielleicht noch kurzfristig berücksichtigen, denkt sie. Aber ebenso nach der 36. Auflage der Traditionsveranstaltung wünscht Frischgesell sich, dass etwaige Kritiken bei ihr ankommen, um es im nächsten Jahr womöglich besser zu machen. „Es soll ein Fest von den Krakowern und für die Krakower bleiben“, sagt die Kulturchefin der Stadt.

Deshalb setzte sie sich dafür ein, dass zum Beispiel Vereine aus dem Luftkurort sich präsentieren können. Und auch im Programm spiegelt sich dieser Anspruch. So treten junge und inzwischen schon erwachsene Talente aus dem Luftkurort auf der Freilichtbühne an der Seepromenade mit Tanz und Gesang auf, sorgt die Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Krakow am See für Stimmung.

Aus dem Programm gestrichen hat der Veranstalter das Drachenbootrennen. Der Aufwand sei bei zuletzt zurück gehender Teilnehmerzahl einfach zu hoch, heißt es. Stattdessen habe Thomas Holtz sich eine Überraschung ausgedacht, die er den Krakowern auf ihrem See präsentieren möchte. Nicht abgehen möchte man jedoch vom traditionellen Bootskorso. Als kleinen Anreiz hat die Stadt für die Teilnahme einen kleinen Zuschuss ausgelobt, damit Bootseigner ihr Wassergefährt nett schmücken können. Ein weiterer Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes soll das Höhenfeuerwerk werden. Dafür hat sich der Veranstalter den im Luftkurort bewährten Partner wieder ins Boot geholt. Noch offen ist dagegen, ob es eine Neptun-Taufe geben wird. Franziska Frischgesell: „Das hängt davon ab, ob sich vorher Täuflinge melden.“ Das, so möchte man meinen, sollte doch bei erwarteten 15 000 Besuchern an den drei tollen Tagen möglich sein.

 

Programm beim 36. Krakower Fischerfest (Auszug)

Freitag, 18. August

Freilichtbühne Seepromenade

• 15 Uhr Start mit DJ Theo

• 16 Uhr Eröffnung durch den Bürgermeister

• 20 Uhr „Minimal-Techno-Party“

 

Festzelt Angelverein

• 20 Uhr „Party mit Schlagern und Oldies“

 

Sonnabend, 19. August

Freilichtbühne Seepromenade

• 14 - 15 Uhr Musik und Gesang mit jungen Talenten aus Krakow

• 17 - 18 Uhr Die goldene Stimme aus Krakow am See: Isabelle Schubert

• 19.30 - 20.30 Uhr Blasorchester der Feuerwehr

• 20.30 Uhr Bootskorso

 • 21.30 Uhr Höhenfeuerwerk

• 22.30 Uhr „Partynacht mit Schlagern und Oldies“

 

Festzelt Angelvereins

• 20 Uhr DJ Mirko und „Village Boys Party Band“

 

Sonntag, 20. August

Freilichtbühne Seepromenade

• 11 - 12 Uhr Blasorchester der Feuerwehr Krakow am See

 • 13 - 14 Uhr Band „Meyn Sound“

• 14 Uhr Präsentation der Gewinner des Bootskorsos

• 15 - 16 Uhr Sologesang Maren Jung

 

Anmeldungen, Hinweise, Kritiken per Mail an kultur@krakow-am-see.de oder in der Alten Synagoge unter Telefon 038457/23647

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen