zur Navigation springen

A 19 gesperrt : Schwerer Unfall mit zwei Verletzten

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Fahrzeuge auf A 19 überschlagen sich / Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf der Autobahn 19 zwischen Laage und Kavelstorf wurden gestern gegen 9.30 Uhr zwei Autofahrer bei einem schweren Unfall verletzt. Zwei Fahrzeuge überschlugen sich und landeten kopfüber im Straßengraben.

Nach ersten Erkenntnissen waren beide Fahrzeuge nebeneinander Richtung Rostock unterwegs, als es aus noch nicht geklärter Ursache zu einer Berührung kam. Daraufhin gerieten beide ins Schleudern, rutschten in einen Graben und überschlugen sich. Ein Auto blieb auf dem Dach, das andere auf der Seite im Graben liegen. In den Fahrzeugen befand sich jeweils nur ein Insasse.

Kurz nach dem Unfall wurde die A 19 Richtung Rostock voll gesperrt. Der Rettungshubschrauber „Christoph 34“ landete an der Unglücksstelle. Ein Insasse wurde in ein Krankenhaus geflogen. An beiden Autos entstand Totalschaden. Gesamtschaden: 40 000 Euro. Die A 19 blieb bis etwa 10.30 Uhr voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen