Vereine in der Region : Schule braucht Farbe und Abwechslung

Silke Dieckhoff und Kerstin Stutzkowski vom Verein der Freunde der Realschule Zehna besprechen mit Schulleiter Karsten Hill (von links) Vorhaben für das nächste Jahr.
1 von 2
Silke Dieckhoff und Kerstin Stutzkowski vom Verein der Freunde der Realschule Zehna besprechen mit Schulleiter Karsten Hill (von links) Vorhaben für das nächste Jahr.

Verein der Freunde der Realschule Zehna unterstützt alle Schüler und würdigt besondere Leistungen.

svz.de von
27. Dezember 2017, 12:00 Uhr

Als sich 1992 der Schulförderverein Zehna gründete, hieß die Schule nach dem dreigliedrigen Bildungssystem noch Realschule. Inzwischen ist daraus die Regionale Schule Zehna mit Grundschulanteil geworden. Ihren Vereinsnamen haben die Mitglieder nicht geändert, weil auch die Aufgaben über die Jahre gleich geblieben sind.

„Wir unterstützen und fördern die unterrichtlichen Aufgaben unserer Schule in ihrer ganzen Vielfalt“, beschreibt Vorsitzende Kerstin Stutzkowski den Zweck des Vereins. Im Laufe der Zeit konnten die Vereinsmitglieder zahlreiche Spenden von ortsansässigen Firmen akquirieren. Über das von Kassiererin Silke Dieckhoff geführte Vereinskonto fließen auch Mittel des Teilhabe-Bildungspakets, wodurch sich bürokratischer Aufwand für die bezugsberechtigten Eltern vermeiden lässt. Aufgefüllt wird das Konto über Einnahmen, die über Sponsorenläufe oder Kuchenbasare erzielt werden. Und darüber abgewickelt wurden zudem finanzielle Zuwendungen für Projekte, die mit Hilfe der Ostseesparkasse, der „Aktion Mensch“ oder mit einem privaten Rundfunksender realisiert wurden. „Die Verteilung der Mittel erfolgt so, dass sie sowohl allen Schülern zu Gute kommen, als auch zur Würdigung von herausragenden Leistungen eingesetzt werden“, sagt Kerstin Stutzkowski. So wurden Wandertage und Exkursionen unterstützt, die in den Vogelpark Marlow, in die Eishalle Rostock, ins Phan-Technikum Wismar sowie in den Rostocker Zoo und das Darwineum führten. „Jetzt sparen wir für eine Exkursion ins Polarium, das ja 2018 eröffnet werden soll“, blickt Silke Dieckhoff voraus. Bezahlt wurden in diesem Jahr auch die Eintrittsgelder für die Schulkinowochen MV, an denen sich die Zehnaer Schule regelmäßig beteiligt.

Für die besten Absolventen der Schule stellt der Verein ebenfalls Mittel bereit. Und gerade mit Büchergutscheinen bedacht wurden die Sieger im Lesewettbewerb der 5. und 6. Klassen. Apropos Vorlesewettbewerb. Da hieß 2014 der Bundessieger im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Luis Omer Dzananovic, der damals die sechste Klasse der Regionalen Schule Zehna besuchte.


332 Schüler – Tendenz steigend

„Der Schulförderverein hat sich in all den Jahren als ein verlässlicher Partner der Schulleitung erwiesen. Er trägt mit dazu bei, dass das Leben an unserer Schule bunt und vielseitig ist“, anerkennt Schulleiter Karsten Hill. Zurzeit unterrichten an der Schule 26 Lehrer 332 Schüler, davon 168 Grundschüler in Zehna und in Mühl Rosin. Die fünfte, sechste und siebente Klassenstufe ist zweizügig „Und die Schülerzahlen steigen wieder“ freut sich Karsten Hill.

In diesem Schuljahr wurden sogar drei erste Klassen in Zehna und Mühl Rosin eingeschult. In den vergangenen 15 Jahren wurden über drei Millionen Euro in den Schulstandort investiert. Zurzeit laufen die letzten Renovierungsarbeiten in einigen Klassenzimmern. Nächster wichtiger Termin an der Regionalschule ist die 8. Lehrstellenmesse am 19. Januar.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen