zur Navigation springen

STadtjubiläum Laage : Schüler öffnen Laages Türen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

800-jähriges Stadtjubiläum das ganze Jahr Thema am „RecknitzCampus“ – Ausstellung im Laager Rathaus öffnet Mittwochabend.

Bevor die Stadtvertretung Laage morgen Abend zu ihrer Sitzung zusammenkommt, wird es vermutlich richtig voll im Rathaus der Recknitzstadt. Die Schüler des „RecknitzCampus“ widmen sich im Jubiläumsjahr aus verschiedenen Blickwinkeln der 800-jährigen Geschichte der Stadt. Die Ergebnisse einer künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema sind ab morgen Abend auf den Fluren und in den Räumen des Rathauses zu sehen. Um 18 Uhr laden die Schüler zur Vernissage ein.

Das Jubiläum im Kunstunterricht und darüber hinaus bei den Ganztagsangeboten der Schule im Bereich des künstlerischen Gestaltens aufzugreifen, liegt nahe, meint Anja Hauffe, Lehrerin am „RecknitzCampus“ und gleichzeitig Mitglied des Festkomitees „800 Jahre Laage“. „Die Schüler haben sich zum Beispiel alten Haustüren gewidmet“, berichtet sie. Das Ergebnis seien Fotos, die zu Postkarten zusammengestellt wurden. „Die Schüler haben aber auch mehrere Haustüren gemalt, sie geöffnet und dann mit Visionen, mit Blicken in die Stadt versehen“, erklärt die Kunstlehrerin. Die in Laage so allgegenwärtigen Krähen dienten als Vorlage für ein Windspiel. Die Schüler gestalteten Bierdeckel und Einkaufstüten und machen mit Masken auf die Bedeutung des Karnevals in Laage aufmerksam. Alles möchte Anja Hauffe noch nicht verraten: „Die Laager mögen kommen und selbst gucken.“

Wohl aber verrät sie, dass eine zweite Vernissage im September folgen wird. Dann geht es um alte Fotos aus Laage. Diesen sollen aktuelle Aufnahmen aus genau derselben Perspektive gegenüber gestellt werden. „Weiterhin haben Schüler im Stadtarchiv alte Akten auf Kuriositäten durchgesehen“, berichtet Anja Hauffe. Beispielsweise sei man auf einen Vorgang gestoßen, der den Schülern besonders absurd erschien. Ein Mädchen wurde nach der Sperrstunde angetroffen und dafür bestraft.

Im September wird es dann auch Laager Stadtkekse geben, verrät Anja Hauffe schon einmal. „Drei Jungen aus der 7. Klasse hatten die Idee und setzen sie mit allem Drum und Dran um“, erzählt sie. Lange sei an der Rezeptur gefeilt worden, bis ein Keks herauskam, auf dem die Aufdrucke – 800 Jahre und Stadtwappen – gut zu sehen sind. Sie sollen zum großen Stadtfest im September und beim Adventlichen Treiben im Dezember verkauft werden. Derzeit würden die Jungen noch an einem Finanzierungsplan arbeiten.


Großes Sportfest am 2. Juli


Auch die Sportfachschaft der Schule hat sich im Jubiläumsjahr etwas einfallen lassen. Gemeinsam mit der Bundeswehr wird zu einem großen Sportfest noch vor den Sommerferien am 21. Juli eingeladen. Dann wird es u.a. bei einer Staffel um die magische Zahl gehen.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen