Sanierungsgebiet kleiner

Kommen wohl nicht ins Sanierungsgebiet: Sonnenplatz und Zu den Wiesen.
Kommen wohl nicht ins Sanierungsgebiet: Sonnenplatz und Zu den Wiesen.

Teile der Weststadt in Güstrow aus „Altstadt“ werden wieder herausgelöst

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von
07. Februar 2020, 05:00 Uhr

Das Sanierungsgebiet „Altstadt“ wird wieder etwas kleiner. Die Güstrower Stadtvertretung hat in der kommenden Woche neu über einen Beschluss aus dem Jahr 2018 zu befinden, nach dem der Sonnenplatz und Teile der Besserstraße, der Krückmannstraße und der Straße Zu den Wiesen das Sanierungsgebiet erweitern sollten. Hintergrund waren seinerzeit unter anderem Diskussionen um die Belastung von anliegenden Grundstückseigentümern an den sogenannten Straßenausbaubeiträgen. Mit der Aufnahme der Straßen in das Sanierungsgebiet müssten nicht mehr die Ausbaubeiträge entrichtet werden, sondern Ausgleichszahlungen für die Wertsteigerung der Häuser an einer sanierten Straße, die wegen des hohen Förderanteils im Sanierungsgebiet im Regelfall geringer ausfallen. Inzwischen hat das Land MV die Straßenausbaubeiträge aber abgeschafft. Offiziell heißt es, die Substanz der anliegenden Häuser würde die Notwendigkeit für die Bereitstellung von Städtebaufördermitteln nicht begründen, sondern lediglich der Zustand der Straßen. Allerdings waren die vorbereitenden Untersuchungen für die Gebietserweiterung auch noch nicht abgeschlossen, eine Genehmigung für den Verfahrensweg durch das Land stand noch aus.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen